#BVB Anschlag – Presse beschuldigt „Umfeld“ von Compact-Magazin und Jürgen Elsässer

Die Webseite des Compact-Magazins ist derzeit überlastet.

Bild: youtube.com/compacttv

Dort heisst es:

„Jetzt ist die Systempresse wirklich komplett übergeschnappt! Belächelnswerte Dummheiten, hohle Anschuldigungen, Antifa-Parolen – wir sind ja einiges gewöhnt, zum Teil auch herbe Tiefschläge. Man erinnere sich nur an die höchstwahrscheinlich aus dem Dunstkreis der Dienste lancierte Intrigen-Serie gegen COMPACT, die uns irgendeine Beteiligung am illegalen Waffenhandel eines Herrn Rönsch andichten wollte. Erfolglos zwar, aber netter Versuch.

Jetzt folgt die Fortsetzung: Gestützt von den untergehenden Regime-Medien gehen anscheinend irgendwelche Kräfte im Hintergrund gegen COMPACT nochmal richtig in die Offensive. Focus Online behauptet nach dem Bombenanschlag auf den Mannschaftsbus des Dortmunder BVB, dass „etliche Passagen (…) den Analytikern im Bundeskriminalamt bekannt“ vorgekommen seien. Etliche? Konkret habe das Bekennerschreiben „die Staatschützer an Beiträge im Magazin Compact“ erinnert, „das der Rechtspopulist Jürgen Elsässer in Leipzig herausgibt“.

Quelle: Compact

Anlass ist folgender Artikel im Focus: Bombenanschlag auf den BVB – Jetzt führt die Spur nach Leipzig

Auch die Lügenpresse hat dazu gelernt und kontert nun mit Verschwörungstheorien. Immerhin mal eine Abwechslung, dass dieses Mal nicht wieder Putin dahinter steckt …

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5620 Artikel
Frisch aus der Redaktion

6 Kommentare

  1. Wir befinden uns im Jahre 50 v. Chr. Ganz Gallien ist von den Römern besetzt… Ganz Gallien? Nein! Ein von unbeugsamen Galliern bevölkertes Dorf hört nicht auf, dem Eindringling Widerstand zu leisten. Und das Leben ist nicht leicht für die römischen Legionäre, die als Besatzung in den befestigten Lagern Babaorum, Aquarium, Laudanum und Kleinbonum liegen…

    Wir befinden uns im Jahre 2017 n. Chr. Ganz Deutschland ist von den Pressehuren der Illuminaten besetzt… Ganz Deutschland? Nein! Ein von unbeugsamen Patrioten bevölkerte Zeitschrift hört nicht auf, dem Eindringling Widerstand zu leisten. Und das Leben ist nicht leicht für die luziferischen Legionäre, die als Besatzung in den befestigten Lagern Spiegelorum, Weltarium, Focusanum und FAZonum liegen…

    • :-)
      Da hilft nur eins, lasst die Manipel ins „Leere“ laufen und schließt die Reihen wie einst bei Cannae !

      • Unfassbare Idiotie hat Deutschland erreicht. Die geistesschwache Politik dilettiert am Rande des Abgrunds entlang, behauptet aber steif und fest die Erde sei flach. Die Weltmeere bestehen nicht aus gesalzenem Wasser sondern aus Apfelsaft mit Schuß. Das Rote Meer ist garnicht rot sondern blau wie alle anderen auch, außer der Nordsee, die ist grau.
        Schwesig Hohlstein ist kein LalaLand sondern die Insel Tucca tucca . Massmännchen ist kein Gnom sondern der Großvater von Rumpelstilzchen und ausserdem Beutedeutscher oder auch Saarfranzose. Altmeier ist nicht Willi Wichtisch sondern Willi der Bienerich.
        Merkel ist nicht Bundeskanzlerin sondern höchstens Kandesbunzlerin oder Biene Meier ohne Streifen. Stegner ist kein Kotzbrocken sondern einfach nur der völlisch verkannte Mister Germany des 18. Jahrhunderts und Erfinder der fettlosen Bratkartoffel in der Tube. Zumindest geistig. Der neue Deutsche König heißt Maddin Chulz und war im Zivilberuf cheffe der Alloholvernichterpartei. NISIS ( N ur I m S uff I sts S chön )
        Sonst noch was ?
        Nein, dann frohe Ostern allerseits im Kalifat Neu-Ankara.

    • Vermutlich hat ihm die Explosion das rechte Überbein abgerissen. Das hat man da gefunden.
      Mit einem 30 Jahre alten Hühnerauge dran.

  2. Welchen linksverseuchten, deutschlandhassenden Medien wir ausgeliefert sind,
    beweist wieder einmal mehr das Drecksblatt „FOCUS“ !
    Das „krude“ Weltbild von Red Pull – Mateschitz lautet die Überschrift.
    Der Mann drückt aus, was dem Volk auf den Nägeln brennt, nämlich das
    Meinungsdiktat und die Flüchtlingsschwemme und hat deshalb
    eine „krude Weitsicht „. Dieses Wort krude wird immer dann verwendet,
    wenn diese versifften Linksfaschisten nicht mehr wissen, wie sie dagegen
    argumentieren können. Das ist an Lächerlichkeit und Heuchelei nicht mehr
    zu überbieten. Für einen normalen Bürger müsste diese hirnverbrannte
    politische Einstellung erkennbar sein.

Kommentare sind deaktiviert.