Busdenkmal gegen Terror – jetzt auch in Mekka

Saudi-Arabien: Den Islam nennt man nicht umsonst die Religion des Friedens. Angeregt von der umstrittenen Skulptur vor dem Brandenburger Tor in Berlin haben die Saudis nun selbst ein eindrucksvolles Zeichen gegen den Terror im Zentrum des Allerheiligsten gesetzt.

Hoch oben auf der Kaaba thront ein ausgedienter und liebevoll aufgearbeiteter Hippie-Bus aus den bunten Siebziger Jahren. Tausende Pilger versammelten sich zum traditionellen Freitagsgebet vor dem Gebäude, um einen Blick auf das Love-Mobil zu werfen. In den kommenden Tagen will die Aktionsgruppe „Schwuligans gegen Salafisten“ dem „Haus des Islams“ einen neuen Anstrich in Regenbogenfarben verpassen. Mekka zeigt wie’s geht!

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Redaktion
Über Redaktion 6446 Artikel
Frisch aus der Redaktion

2 Kommentare

  1. Schöne Satire…

    Aber auch hier sollte man wissen, dass die Kaaba ein vorislamisch heidnisches Heiligtum ist, dass im Namen Ka – Ba die altägyptische Ka- und Ba- Seele trägt.

    Und das sind wir wieder bei den Freimaurern, des ägypitschen Ritus, die ebenfalls Dinge gerne mit Ka- (Ort wo unsere Seelen leben können) oder BA – (Ort wo unsere Seelen ruhen werden) im Namen bezeichnent haben.

    Mein jüdischer Freimaurer Professor wollte damals unbedingt, dass wir unser Projektseminar als „BA“ bezeichnen. Angeblich sei das japanisch und stände für „Raum“.

    Und wichtigste Heiligtum des Islam hat so gar nichts mit dem Koran oder dem jüdisch, christlich, muslimischen Gott zu tun. Sondern ist viel mehr ein Heiligtum von denen, die sich Obeliske aufs Grab stellen.

  2. Wie versifft und linksgesteuert „unsere“ Hauptstadt ist,
    zeigt einmal mehr diese Schweine-Aktion.
    Es wird da wieder ganz hinterhältig eine Organisation
    vorgeschoben, um nicht selbst die volle Kritik ab zu bekommen.
    Bezahlt wird so wie so alles vom Steuerzahler, der einen solchen
    politischen Misthaufen, nur noch hassen kann.
    Berlin ist mit dieser Regierung keine Reise mehr wert, sondern
    nur noch verabscheuungswürdig !

Kommentare sind deaktiviert.