Kopftuch, ja bitte! Bundesverwaltungsamt sucht nach Bewerber_innen

Angesichts der Diskussion über das Verbot der Vollverschleierung in der Öffentlichkeit, aber auch ein Verzicht auf das Tragen religiöser Symbole am Arbeitsplatz, von Kopftuch bis Kreuz, kann man solche Werbekampagnen um neue Mitarbeiter seitens der Bundesbehörden als Angriff auf das Neutralitätsprinzip des Staates betrachten.

Leserfoto: U-Bahnhof Weinmeisterstraße / Berlin

Ein Leser schreibt:

„Heute war ich zum ersten mal in meinem Leben baff angesichts eines Werbeplakates. Außerdem wurde mir schlagartig bewusst, wie lange und schwer der Weg in ein rational denkendes Deutschland/Europa noch sein wird. Man beachte auch den Text! „Bundesverwaltungsamt als Impulsgeber für digitale Weiterentwicklung.“

Speziell wenn es um das Kopftuch an Schulen geht, spricht sich stets eine Mehrheit der Deutschen dagegen aus, sowohl bei Lehrerinnen als auch bei Schülerinnen. Immer wieder landen solche Fälle vor Gericht. Das Verwaltungsgericht Osnabrück hatte in diesem Jahr die Klage einer Lehrerin, die mit Kopftuch unterrichten wollte, auf Entschädigung wegen religiöser Diskriminierung gegen die Niedersächsische Landesschulbehörde abgewiesen. (Aktenzeichen VG Osnabrück: 3 A 24/16).
Ob frau auch ohne Kopftuch eine Chance bei einer Bewerbung beim BVA hat?

Und nein, das sind keine „Fake-News“, bei dem Foto handelt es sich nicht um eine Fotomontage. Ein Blick auf die Facebookseite des BVA verspricht Aufklärung.

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5620 Artikel
Frisch aus der Redaktion

4 Kommentare

  1. Bundesverwaltungsamt. Noch so ein Beamtensilo ohne Sinn und Zwecke ausser dem,
    uns Bürger zu gängeln und zu schikanieren.

  2. Ja, die sinnfreien Schlafplatzfabriken für „verdiente Genossen“ sind bei „Multikulti“ ganz vorne dabei…

  3. Wenn in Deutschland und Europa nichts sicher ist,
    aber der Verrat des europäischen Volkes am Islam ist es,
    so wahr mir kein Allah helfe.
    Doch wir, die das schon lange bemerken, sind leider nur dreizehn von hundert .
    Es ist eine Schande für ein Volk, dass glaubt oder auch
    schon bewiesen hat, eine hohe Intelligenz und hervorragenden
    Erfindergeist zu besitzen.
    …. und was Gott noch mit den katholischen und evangelischen
    Christen zu tun hat, ist mir auch ein Rätsel, ein Rätsel das nur der Teufel lösen kann !

  4. Offensichtlich sind Hinweise über Wahlbetrug aufgetaucht die die Öffentlichkeit einfach ausblendet und ignoriert

    Auslandsdeutschen wurde die Teilnahme an der Wahl aufgrund von dubiosen Anforderungen verwehrt

    https://www.heise.de/tp/features/Manchen-Auslandsdeutschen-wird-die-Teilnahme-an-der-Wahl-aus-dubiosen-Anforderungen-verwehrt-3837788.html

    Manche türkischstämmige Personen durften wählen obwohl diese nicht wahlberechtigt waren
    https://michael-mannheimer.net/2017/09/22/programmierte-wahlfaelschung-50-000-tuerk-deutsche-koennen-illegal-waehlen/

Kommentare sind deaktiviert.