Korrektur zu „Buchmesse: Wie rassistisch ist eigentlich die Ticketpolitik?“

Frankfurt: Während der Börsenverein der Buchmesse gegen „Rassismus“ mobil macht, bekamen Flüchtlinge im Jahr 2015 freien Eintritt gewährt und Extra-Leseecken eingeräumt. Aus Syrien waren zahlreiche Aussteller angereist.

Der normale Privatbesucher muss dagegen 19 Euro für ein Tagesticket bezahlen. Schülern, Studenten, Azubis, FSJlern, Behinderten ab 50 % GdB, Arbeitslosen und Inhabern des Frankfurt Passes werden gnädige 5 Euro erlassen. Vom Vorverkauf ist dieser Personenkreis ausgeschlossen, er kann nur gegen Vorlage entsprechender Nachweise den Rabatt in Anspruch nehmen und muss dafür eventuell Schlange stehen. Quelle: Buchmesse

Sogenannte Flüchtlinge beziehen, sofern sie nicht vermögend sind, Leistungen in der selben Höhe, wie sie Hartz4-Empfängern zustehen. In diese Einkommensklasse fallen nicht nur viele Langzeitarbeitslose, sondern auch Rentner oder Geringverdiener, die ihr Gehalt monatlich aufstocken lassen müssen. Wie verträgt sich diese Preispolitik eigentlich mit den Grundsätzen der Gleichbehandlung? Darüber diskutieren wir morgen gerne vor Ort mit den Veranstaltern.

EDIT: In einer früheren Version haben wir leider übersehen, dass der freie Eintritt für Flüchtlinge in diesem Jahr offenbar nicht gilt. Wir bitten dafür alle Leser um Entschuldigung und bedanken uns bei dem aufmerksamen Kommentator, der uns auf diesen Fehler aufmerksam gemacht hat. Wir stehen zu unseren Fehlern und sehen deshalb davon ab, diesen Artikel komplett zu entfernen.

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5633 Artikel
Frisch aus der Redaktion

4 Kommentare

  1. In Deutschland ist alles rassistisch, aber nicht von Rechts,
    sondern von der Regierungspolitik, bis hinunter zur Antifa.
    ( kann mir jemand sagen, ob es einen Antifaschisten gibt, der
    jemals in seinem nutzlosen Leben etwas für den Staat gebracht hat ?
    Sie brauchen es nicht, denn der Steuerzahler muss diese
    Dreckschweine bezahlen… armer JFK )
    Die Schwuchteln sehen das arbeitende Volk nur noch als Melkkuh !
    Dekadente Mistschweine können nur durch Gewalt entfernt werden!

  2. Ermittlungen gegen Armin Paul Hampel eingestellt

    Ermittlungen eingestellt, Ziel erreicht: Etwas bleibt immer hängen.
    Es hätte ja so schön sein können: Kurz vor der Wahl werden von der Staatsanwaltschaft eben noch mal Vorwürfe gegen den AfD-Vorsitzenden von Niedersachsen hervorgekramt, die schon seit einem halben Jahr im Raum stehen, aber erst jetzt „zur vollen Entfaltung“ (= zu einem effektiven AfD-Bashing) taugen.

    Blankoscheck Familiennachzug
    Einwanderung: Einfallstor nach Europa geöffnet
    Afghanistan-Experte zur Flüchtlingskrise: ,Frau Merkel hat eine Einladung geschickt‘
    http://tagebuch-ht.weebly.com/1410.html

    • Deshalb ist ja Frau Merkel von den vielen Schizophrenen
      gewählt worden !
      Wie gesagt; 87 Prozent der Deutschen Wähler haben nicht
      mehr alle Tassen im Schrank !!!

Kommentar verfassen