Folgt uns auf Telegram und Gab
Foto: O24

Während die Presse Sturm läutet und Wirtschaftsverbände Stimmung gegen Brexit-Boris machen, begrüßt Alice Weidel die Wahl von Boris Johnson zum Parteivorsitzenden der britischen Konservativen:

„Unsere Glückwünsche gehen nach London an Boris Johnson. Er wird der künftige Regierungschef in der Downing Street. Für diese Aufgabe und die kommenden Herausforderungen wünschen wir ihm alles Gute! Ich bin zuversichtlich, dass es ihm gelingen kann, die nun schon Jahre andauernde Hängepartie um den Brexit zügig zu beenden und für klare Verhältnisse zu sorgen. Die mangelnde Kompromissbereitschaft Brüssels hat dazu geführt, dass nun ein harter Brexit sehr wahrscheinlich wird. Die EU-Granden bekommen somit den britischen Premierminister, den sie verdienen.“

2 KOMMENTARE

  1. Werden Frau Weidels Befürchtungen etwa war? Wird Deutschland nun doch „Italiens Zahlmeister“, jetzt wo ein weiterer Nettozahler alsbald und höchstwahrscheinlich ausscheidet?

    Man blickt kaum noch durch 🙁 Na egal, Hauptsache sie freut sich ehrlich und aufrichtig für den Boris.

Comments are closed.