Folgt uns auf Telegram und Gab

Mehrere Männer schlugen am Donnerstagabend in Tenever auf einen 21-Jährigen ein und traten ihm gegen den Kopf. Die Polizei Bremen ermittelt wegen eines versuchten Tötungsdeliktes.

Der 21 Jahre alte Mann befand sich in Begleitung seiner Freundin und wollte einen Supermarkt in der Sankt-Gotthard-Straße aufsuchen. Auf dem Gelände stellten sich dem Paar fünf bis sieben junge Männer entgegen. Aus der Gruppe heraus soll der 21-Jährige mit mehreren Faustschlägen zu Boden gebracht worden sein. Anschließend trat man mehrfach gegen den Kopf des Bremers. Wenig später flüchteten die Angreifer. Der 21 Jahre alte Mann erlitt schwere Verletzungen und wurde stationär in einem Krankenhaus aufgenommen.

Zwei Täter wurden als etwa 18 Jahre alt und 175 bis 185 Zentimeter groß beschrieben. Beide hatten schwarze Haare und einen dunklen Teint. Bekleidet war das Duo mit einem grauen, bzw. roten Kapuzenpullover. Zeugenhinweise nimmt der Kriminaldauerdienst unter 0421 3623888 entgegen.

1 KOMMENTAR

  1. Also, da es immer so ist, dass, wenn sie auf einen Weißen gehen, dass einen Hintergrund hat, sollte man das Urteil auf Mord setzen. Niemand normales tritt gegen einen Kopf. Weg mit dem Tier.
    Das ist wohl diese Bereicherung, die man mitlerweile in jeder größeren Stadt Deutschlands erleben darf. Wie brauchen einen Rückführungsminister. Jemand der aus einem wirklichen Kriegsgebiet kommt benimmt sich anders.

Comments are closed.