Brandenburg: Landtagsabgeordnete wollen mehr Geld

Potsdam: Die Diäten der Landtagsabgeordneten sollen ab kommenden Jahr um 4,4 Prozent steigen.

Wie die Märkische Oderzeitung (Mittwochausgabe) berichtet, wird am Mittwoch ein entsprechender Vorschlag zur Änderung des Abgeordnetengesetzes im Präsidium des Landtages und kommende Woche im Plenum diskutiert. Die Prozentzahl entspreche der Einkommensentwicklung in zehn ausgewählten brandenburgischen Wirtschaftsbereichen im Vergleich der Jahre 2015 zu 2014, an der sich die Diätenentwicklung orientiert, heißt es in der Begründung der Gesetzesnovelle.

Die sogenannte Entschädigung der Parlamentarier würde demnach von aktuell 7967,35 Euro auf monatlich 8317,91 Euro steigen, berichtet die Märkische Oderzeitung. Die zusätzliche Entschädigung für Einzahlungen in den Pensionsfonds soll von 1712,29 Euro auf 1787,63 Euro angehoben werden.


Quelle: MOZ

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5936 Artikel

Frisch aus der Redaktion

1 Kommentar

  1. Oder im Klartext: 8317,91 Euro kassiert (nicht verdient!) ein Abgeordneter pro Monat, wenn er den Deutschen den größtmöglichen Schaden zufügt! (Nein, nein, nicht abzuwenden, wie es im Amtseid heißt…); denn das, was die Herrschaften an der Spitze der Bewegung tun, ist dem deutschen Volk nur noch Schaden zuzufügen, während Ausländer von allen Seiten gepudert werden….

Kommentare sind deaktiviert.