Boykott im Buchhandel! Springer-Presse sagt Bestseller-Buch den Kampf an.



viaSilberjunge

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5788 Artikel

Frisch aus der Redaktion

4 Kommentare

  1. Was auf jeden Fall rassistisch anmutet, sowohl in der Bibel, als auch im Koran und in der Tora, die gleichen Informationen zu finden sind. Nur den Islam heraus zu stellen geht gar nicht. Wenn ich mir die Gegenwärtige Politik ansehe, spielen alle drei Religionen zur Zeit in der Oberliga. Auch im Christlichen glauben geht es um die Verbreitung. allerdings wobei es im Koran und in der Tora unmittelbar um die Übernahme der Welt, aber auch für das Christentum ist es kein Fremdwort. Lediglich lässt zwischenzeitlich der christliche Glaube, auch Richtungen zu.

    Von daher müssten alle Religionen im Kreuzfeuer stehen und nicht nur den Islam als besonders, abzutun! An ansonsten ist vieles Richtig was er sagt! Allerdings sollte er sich etwas mehr mit der Tora beschäftigen und dem Zionismus! Der ist gerade dass viel größere Problem. Nur weil es nicht schickt gegen Israel was zu sagen, schmälert es die Gefahr nicht. Es sind die Zionisten, die eine NWO anstreben, nicht der Islam. Ich beobachte die Aktivitäten schon über 150 Jahre und ich halte meinen Mund nicht, da wo unrecht geschieht lege ich den Finger in die Wunde,

    Ob das ein muslimischer Staat ist oder ein christlicher oder ein Tora Staat. Hier ist es nun Israel der von den USA Zionisten gestützt wird. Sie verstehen es hervorragend andere für sich arbeiten zu lassen um denen die Verantwortung zuzuschieben. Nur wer alle Fälle untersucht und immer die Zionisten zum Vorschein kommen, merkt woher der Wind weht! Da ich alle Religion beobachte, wenn trotzdem jemand meint es ist Antisemitismus, dann ist es halt so, Sie verstehen es hervorragen ,sich mit dem Begriff Antisemitismus, sich aus dem Täterkreis zu verabschieden. Bei mir nicht ich sage was anliegt, unabhängig von der Religion! Im Übrigen geht es um einen 2000 Jahre alten Traum!

  2. Mich wundert das garnicht.
    Springer steht für Schmierenjournaillismus, für Nachrichtenmanipulation und für US-Hörigkeit.
    Man kriecht vor den US-amerikansichen Zionisten zu Bauche. Das aber bereits seit 1952 und nicht erst seit heute. Wundert nicht wenn man weiß aus welchen Stall Mohn und Springer gekrochen sind.
    Zur Reinhaltung der eigenen Gedanken habe ich sämtliche Publikationen des Springer – Konzerns gesperrt. Alle Welt-Ableger, Speichel, BLÖD N-weiss ich was. Die Mohn-Clique ist das gleiche.
    Keine dieser schmierigen Publikationen hat zu meinem persönlichen Netzwerk Zutritt.
    Alle deren Internetauftritte sind auf meinem Rechner gesperrt. Das Schöne an der heutigen Zeit ist:
    Man braucht sich diesen Gedankenmüll nicht mehr anzutun.
    Es gibt bessere und vor allem ehrlichere.
    Für mich ist Maßgabe diese Tatsache, die die Damen Springer + Mohn charakterisiert:
    Durchs Bett zum Geld und zur Macht. Ganz einfach.
    Hasta luego.

Kommentare sind deaktiviert.