Bonn: Schwerverletzte Jugendliche nach Messerstecherei – Hintergrund unklar

Bonn: Noch unklar sind die Hintergründe, der genaue Tatablauf sowie Tatbeteiligungen einer Auseinandersetzung im Hofgarten, bei der vier miteinander bekannte Jugendliche (15, 16, 17 und 19 Jahre alt) verletzt wurden, berichtet die Polizei.

Am Montagabend (15.08.2016) gegen 22:30 Uhr sollen die Jugendlichen nach dem derzeitigen Sachstand an der Örtlichkeit “Am Hofgarten”/Regina-Pacis-Weg in Streit geraten sein. Ersten Vernehmungen zufolge attackierten sie sich im Verlauf der Auseinandersetzung wechselseitig. Da es zunächst Hinweise auf ein Handgemenge durch eine größere Personengruppe gab, fuhren insgesamt acht Streifenwagen an den Tatort. Es befanden sich tatsächlich weitere Personen im Umfeld des Geschehens.

728 x 90 (Super Banner) Goldbarren & -münzen günst

Zum derzeitigen Stand der Ermittlungen ist jedoch unklar, ob sich unter diesen auch mögliche Personen befinden, die am Tatgeschehen beteiligt waren. Der 16- und der 19-Jährige wiesen Stichverletzungen auf und wurden mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht, sie sind schwer verletzt, es besteht jedoch aktuell keine Lebensgefahr.

Der 15- und der 17-Jährige befanden sich zunächst nicht mehr am Tatort, erschienen jedoch kurz nach der Tat auf einer Polizeiwache. Beide waren ebenfalls verletzt und wurden in einem Krankenhaus behandelt. Nach ihrer Entlassung wurden sie vorläufig festgenommen und vernommen. Die Ermittlungen durch das Kriminalkommissariat 11 dauern an.

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 6158 Artikel
Frisch aus der Redaktion