Bonn: 18-Jährige von vollverschleierten Frauen in Auto gezogen und ausgeraubt?

Bonn: Bereits am 10. Januar soll eine 18-jährige Frau in der Nähe einer Moschee überfallen und ausgeraubt worden sein.

Die Polizei berichtet erst jetzt über den Fall und schildert die Angaben der Frau in zurückhaltender Weise. Möglicherweise hegt man leise Zweifel an der Darstellung:

In den Abendstunden des 10.01.2017 (Dienstag) ereignete sich nach den Angaben einer Geschädigten folgender Sachverhalt: Eine 18-Jährige war gegen 20:00 Uhr zu Fuß auf der Bonner Straße in Bad Godesberg unterwegs, als sie aus einer Gruppe ihr unbekannter Personen nach einem Weg gefragt wurde. Der Weg wurde von der 18-jährigen beschrieben und die Personen wurden einige Minuten entlang der Bonner Straße auf dem beschriebenen Weg begleitet. In Höhe des dortigen Moscheegebäudes wurde sie dann von dieser Gruppe in ein Fahrzeug gezogen, dabei wurde ihr eine unbekannte Substanz in die Augen gesprüht. Während der anschließenden Fahrt wurden ihr mehrere persönliche Gegenstände, u.a. auch Bargeld abgenommen. Nach ca. einer Stunde Fahrtzeit wurde die 18-jährige nach ihren Angaben im Bereich Königswinter, in der Nähe ihrer Wohnanschrift abgesetzt.

Die Geschädigte erstattete schließlich Anzeige bei der Polizei. Zu den Personen, die in einem silberfarbenen Pkw unterwegs waren, liegen derzeit folgende Beschreibungsmerkmale vor:

– alle weiblich – alle mit Verschleierung (nur Augenpartie sichtbar)

Die Polizei fragt: Wer hat in den Abendstunden des 10.01.2017 verdächtige Beobachtungen gemacht, die mit dem geschilderten Tatgeschehen in Verbindung stehen könnten? Wer kann Angaben zu der beschriebenen Personengruppe / dem silberfarbenen Pkw machen ?

Hinweise nehmen die Ermittler des zuständigen KK 32 unter der Rufnummer 0228-150 entgegen.

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5959 Artikel

Frisch aus der Redaktion

1 Kommentar

  1. Tue nichts Gutes, dann tut man Dir nichts böses.Manche müssen es halt schmerzhaft lernen. Man unterhält sich nicht mit vermummten.

Kommentare sind deaktiviert.