„Bomber Harris was here“ – Frauenkirche beschmiert

Dresden: So sehen linksradikale Wunschträume aus.

Zerstörte Frauenkirche – Dresden – Foto:  RvM [CC BY-SA 2.5], via Wikimedia Commons
Am vergangenen Wochenende haben Unbekannte die Dresdner Frauenkirche am Neumarkt mit einem Graffiti verunziert. Die Täter sprühten mit weißer Farbe den Schriftzug „Bomber Harris was here“ an eine Fassade.

Die Schmiererei war fünf Meter lang und zwei Meter hoch. Der entstandene Schaden beträgt etwa 1.000 Euro.

Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen.

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5951 Artikel

Frisch aus der Redaktion

2 Kommentare

  1. Ob dies ich trauen eine Schweinekopf auf die Wand einer Moschee zu malen? Sicher nicht, sind ja nur Deutschenhasser.

  2. »„Bomber Harris was here“ – Frauenkirche beschmiert«

    Was würden die Schmierfinken wohl alles tönen, würde man sie selbst rundum IN JEDER KÖRPERFALTE von der Taille bis zu den Kniekehlen mit ihrer eigenen Farbe besprühen und dafür sorgen, daß diese auch richtig getrocknet ist, bevor man sie (wahlweise auf eigenen Wunsch mit oder ohne Tracht Prügel) ziehen läßt?

Kommentare sind deaktiviert.