Blutmond – ein böses Omen?

 

Gerade erst ist das Schlacht- oder Opferfest der Muslime, sowie Jom Kippur vorbei – da naht der Blutmond.

728 x 90 (Super Banner) Goldbarren & -münzen günst

Wie schon 2012 mit dem Ende des Mayakalenders muss zweifellos die Welt untergehen, was sonst?

Mit dem neuen jüdischen Jahr 5776 ist der Börsencrash ausgeblieben, der angeblich und ganz sicher immer mit dem sogenannten Sabbat Jahr der Juden beginnt.

Einen haben wir noch, und zwar noch einen Börsencrash, den Analystenguru Armstrong für Oktober prophezeit, genauer gesagt, sein legendäres Computerprogramm.

Dafür kommt der Blutmond ein bißchen zu früh, für den VW Supergau wiederum etwas zu spät, aber wer weiss, was heute an der Börse geschieht?

Dann war es der Blutmond, was immer auch sein wird.

Wenn man sich aber auf der Welt so umschaut, müsste eigentlich jeden Tag Blutmond sein…

 

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 6102 Artikel
Frisch aus der Redaktion