Blutiger Junggesellenabschied: Fünf Deutsche von Syrern niedergestochen

Cottbus: Während eines Junggesellenabschieds lief am Samstagabend eine Gruppe von zirka einem Dutzend junger Männer mit einem Bollerwagen durch die Cottbuser Innenstadt.

Symbolbild: Immer mehr Gewalttaten verändern Deutschland

Auf der Karl-Liebknecht-Straße trafen sie nach dem bisherigen Ermittlungsstand auf mehrere junge syrische Männer. Zwischen beiden Gruppen kam es zu verbalen Pöbeleien, die in der Folge zu einer handfesten Auseinandersetzung eskalierte. Dabei erlitten fünf deutsche Männer im Alter von 28 – 33 Jahren Schnitt- und Stichverletzungen im Bereich von Gesicht und Oberkörper. Sie wurden ins Krankenhaus zur Behandlung eingeliefert.

728 x 90 (Super Banner) Goldbarren & -münzen günst

Die erlittenen Verletzungen sind nicht lebensbedrohlich. Ein Mann aus der Gruppe der deutschen Männer rief über Notruf die Polizei zur Hilfe, die kurze Zeit später eintraf. Die Syrer hatten sich bereits entfernt. Eine Ermittlungsgruppe der Kriminalpolizei zur Klärung der sich zugetragenen Geschehnisse und dessen Ursachen wurde gebildet.

Die Polizei bittet Personen, die sachdienliche Hinweise zu den vorgenannten Geschehnissen machen können, sich bei der Polizeiinspektion Cottbus unter der Telefonnummer 0355 4937 1227 zu melden.

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 6170 Artikel
Frisch aus der Redaktion

12 Kommentare

  1. Gut so! Die werden dieses Jahr wohl auch etwas anderes wählen. So kommt ein Steinchen zum anderen…Zunächst empfehle ich aber einen Messerkurs.

  2. “Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur,—— ihrer Herzlichkeit-— und ihrer Lebensfreude sind eine Bereicherung für uns alle.“”
    Originalzitat Dr. Maria Böhmer, ehemalige Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration

    • Soll das ein kultureller “Wettkampf” auf Gorillaniveau werden? Sollen wir Mitteleuropäer jetzt tatsächlich nur noch bewaffnet auf die Strasse, um “unsere Weibchen” beschützen zu können?

      Ich wäre eher dafür, auf organisierte Staatsgewalt als _gesellschaftliche Lösung_ zu setzen. Dagegen sind auch brutalste Mulukken völlig machtlos, egal wie schwer bewaffnet sie sind.

      Dazu müsste man einfach nur die richtige Partei wählen – im Grunde eine deutsche Lösung und ganz einfach.

      • Was ist denn die richtige Partei? Die AfD wird doch kaum genug unternehmen (können), selbst wenn sie die Wahl haushoch gewinnen würde. Und dennoch erfährt sie für den kleinen Widerstand, den sie leisten will, extremen Widerstand von Links-Autokraten. Schadensbegrenzung ist nicht ausreichend.

        Ich sehe nicht, wie sich die Lage bessern sollte. Die Flüchtlingskrise ist vermutlich die größte Chance, einen rechten Aufschwung herbeizuführen, und der scheint nicht gerade beeindruckend zu werden. Danach wird es nur noch schlimmer – die jüngeren Generationen werden immer mehr nach links ziehen und die etablierten Parteien folgen brav, besonders die, die sich noch als die “rechteste erlaubte Partei Deutschlands” sehen. Die rechteste erlaubte Partei Deutschlands (CDU) ist bereits fast linksextrem.

        Deutschland geht gesellschaftlich unter, zu Händen von fanatischen Ideologisten. Sarrazin hat recht gehabt – Deutschland schafft sich ab. Ist es überhaupt noch wert, für Deutsche einzustehen, wenn es den meisten das größte Begehren ist, Deutschland abzuschaffen? Es ist ein vernichtender Schneeballeffekt, und es ist schon lange eine unaufhaltsame Lawine geworden.

    • Richtig Herr Müller, was sie tun hätten sollen, wäre sie gleich komplett unschädlich zu machen ;)
      Sie sind schon ein klasse Held o_O

  3. Machen wir uns nichts vor – die fünf deutschen Männer werden umfangreich befragt werden und erläutern und möglichst beweisen müssen, dass sie die Gruppe Goldstücke nicht etwa beleidigt und / oder anderweitig herausgefordert oder gar bedroht haben. SO sieht das aus. Wie heißt es im Artikel so schön “die S. hatten sich bereits entfernt” – das war’s

    Tut mir leid um Euch Jungs!
    Vielleicht wählt ihr im Sept. entsprechend?

  4. Es ist egal wem man Wählen geht, wen es etwas ändern würde wären Wahlen verboten.Die AFD iss nur einen weitere Partei um den Schafen zu zeigen sie hätten eine Wahl gehabt. Ihr glaubt doch nicht im Ernst das die Finanz Elite die, die Politik seid Jahren in der Tasche hat eine Partei zur Wahl lassen würde die an dem wie es ist etwas ändern würde ? Solange wir ein Besetztes Land sind ist jede Wahl eh Augenwäscherei

Kommentare sind deaktiviert.