Blockade und Rangeleien bei AfD Veranstaltung in Mainz

Mainz: Die Polizei berichtet von einem aufgegangenem Sicherheitskonzept am gestrigen Abend – Besucher der Veranstaltung berichteten dagegen von Attacken durch blockierende Gegner, bei denen die Polizei zu Hilfe kommen musste.

Antifa Grüne SPD Gewerkschaften gegen AfD
Bürgerhaus Finthen blockiert von SPD, Gewerkschaften, Antifa – Foto: O24

Mindestens zwei Frauen seien von der Menge abgedrängt worden, der Lebensgefährte der einen Besucherin sei noch härter angegangen worden. Während der Hauptzugang über den Parkplatz zum Bürgerhaus durch die Kundgebung blockiert war, konnten die Besucher der Veranstaltung durch eine Seitenstraße passieren. Auch hier wurde von teils aggressiven, deutlich dem extremeren linken Spektrum zugehörigen Personen blockiert. Dort sei es zu dem Zwischenfall gekommen, wie die Besucher verärgert berichteten.

728 x 90 (Super Banner) Goldbarren & -münzen günst

Der Aufzug der Gegendemonstranten zum Bürgerhaus begann um 17:45 Uhr. Etwa 350 Personen wurden gezählt, der Zugang zum Veranstaltungsort konnte jederzeit gewährleistet werden, die Kundgebung war gegen 20:30 Uhr beendet, es habe einzelne Blockadeversuche gegeben, teilt die Polizei mit.

Auf der Bühne wurden die üblichen Slogans skandiert: “Es gibt kein Recht auf Nazipropaganda” – eine Rednerin brachte den Kampfschrei der extremistischen BlacklivesMatter Bewegung, die in den USA mehrfach zu Lynchmorden an Weißen und Polizisten aufgerufen hat.

Während des Aufzugs zum Bürgerhaus kam es zu einem Verkehrsunfall, als ein Lautsprecherwagen gegen einen geparkten Pkw fuhr.

Vier Strafanzeigen wurden gegen Teilnehmer der Gegendemonstration gestellt, zwei Veranstaltungsteilnehmer führten Schlagstöcke und Pfefferspray mit sich. Eine weitere Person muss mit Anzeigen wegen Beleidigung und wegen Körperverletzung gegen einen Polizeibeamten rechnen.

Im Innern des Bürgerhauses kam es ebenfalls zu einer Unterbrechung, eine junge Frau begann zu stören und wurde von Ordnern aus dem Saal geführt.

Kurz nach 22:00 Uhr konnten die Besucher die Versammlung dann unbehelligt verlassen, da die Gegendemonstranten abgezogen waren.

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 6166 Artikel
Frisch aus der Redaktion

3 Kommentare

  1. Die RAF-Nachgeburten ,finaziert von SPD,DGB,Linke.Grüne, haben Bestandsschutz durch die unterwanderte Justiz und das Politbüro unter Erika Kasner.
    Alt-Terrorist Klar ist ihr Mann in Berlin.
    Die GEZ-Propaganda schweigt zur Links-SA bzw. RAF 2.0

    • Die Antifa ist die Merkeljugend. So wie es damals die Hitlerjugend, die Mao Jugend und andere Jugendorganisationen der Herrschenden gab.
      Die Antifa ist nicht durch “Spass” entstanden. Ich war damals in den 80ern auf der Punkrockszene dabei und habe das entstehen der Antifa miterlebt. Jugendhaus Tübingen, Alternatives Zentrum Ludwigsburg… alles gut ausgestattet mit Druckmaschinen Kopierer und anderem Zeugs. Plötzlich war ein Bus gebucht zur Demo … Das heisst, da hat wer im Hintergrund feste bezahlt.

      Neulich kam raus, dass das Land Thüringen die bespaßung der Antifa mit Reisekosten ordentlich bezuschusste

  2. Wie sagte F.J. Strauß einmal – „Ich weiß, dass Ihr von Euren Auftraggebern zusammengefahren worden seid aus der gesamten Bundesrepublik. Glaubt aber ja nicht, dass wir auch nur einen Zoll breit zurückweichen werden. Ihr könnt einem ja fast schon leidtun mit eurer erbärmlichen Dummheit. Ihr wärt die besten Schüler von Dr. Joseph Goebbels gewesen. Ihr wärt die besten Anhänger Heinrich Himmlers gewesen. Ihr seid die besten Nazis, die es je gegeben hat.“ (Franz Josef Strauß an die Adresse pöbelnder linker Demonstranten)

Kommentare sind deaktiviert.