Blacklivesmatter Rassisten treffen sich mit Hystery Clinton

hillary photo
Photo by marcn

Die Vorwürfe gegen die Obama Administration erhalten immer mehr Bestätigung.

Schon lange wird der US Präsident verdächtigt, die Rassisten der „Bürgerinitiative“ Blacklivesmatter zu unterstützen.

Der Führer dieser Bewegung, Deray Mckesson blamierte sich unlängst mit seiner Behauptung zu dem Mord an zwei TV Journalisten vor laufender Kamera live im US TV.

Ein schwarzer Homosexueller war für die Bluttat verantwortlich, für den schwarzen Messias stand jedoch sofort nach der Tat fest, dass es sich um einen Weissen handeln muss und seine Hautfarbe für die Gewalt verantwortlich sei.

dery mcesson

Jetzt traf sich eine Delegation der „Bewegung“ deren Mitglieder gerne mal zu Lynchmorden an Weissen und Polizisten aufrufen, mit der linksrotgrünen Neu Sozialistin Hystery Clinton, die verzweifelt nach Wählerstimmen fischt, damit ihr Angriff auf das Weisse Haus doch noch erfolgreich wird.

Das Geplänkel dieser Veranstaltung kann man im Vice Journal nachlesen – nichts als hohle Phrasen auf allen Seiten, schließlich ist Wahlkampf.

Heute findet übrigens der Marsch auf Washington statt – unter dem Motto Justice or Else.

Die Nation of Islam wollte 10.000 furchtlose Männer hinter sich vereinen, um sich endgültig vom Weissen Satan zu befreien, wie sich Louis Farrakhan ausdrückte, der Nachfolger von „Bruder“ Elijah Muhammad.

Die USA sind nicht nur eine Brutstätte von Rassismus von – im wahrsten Sinne – jeglicher Couleur, sondern vor allem das Land der unbegrenzten Großmäuler.

Einzig Bad Boy Donald Trump trotzt in bester Berlusconi Manier dem heuchlerischen Gutmenschtheater.

Der Mann mit der Föhnwelle liegt immer noch weit vor Halsfalten Hillary in der Wählergunst. Wenn die Stunde der Wahrheit schlägt, wird Obama und ihr das Lachen vergehen!

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5625 Artikel
Frisch aus der Redaktion

1 Kommentar

Kommentare sind deaktiviert.