Bingen: 19-Jähriger in eigenem Auto überwältigt und gefoltert – Täterbeschreibung fehlt

Bingen am Rhein – Am Freitagnachmittag kam es laut Polizei zu einem „Raub mit anschließendem Freiheitsentzug, bei dem ein 19-jähriger Mann an einer Grillhütte zwischen Laubenheim/Dorsheim von zwei Männern in seinem Fahrzeug überwältigt wurde.“

Der junge Mann wurde mit Pfefferspray, Schlägen und Tritten traktiert, gefesselt auf die Rücksitzbank seines Fahrzeugs gelegt. Unter Androhung weiterer Folter forderten die brutalen Täter Bargeld. Offenbar wurde auf Drängen der Täter, die  Mutter des Opfers angerufen, die in Laubenheim eine Summe Bargeld übergab. Später konnte sich das gefesselte Opfer an einer Tankstelle in Gensingen befreien, den Fahrzeugschlüssel an sich nehmen und um Hilfe rufen.

Die beiden Täter flüchteten daraufhin zu Fuß in Richtung Ortsbereich Gensingen.

Bei nachfolgenden Fahndungsmaßnahmen können die beschriebenen und teils namentlich bekannten Täter nicht angetroffen werden, die Ermittlungen hierzu dauern noch an.

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Redaktion
Über Redaktion 6424 Artikel
Frisch aus der Redaktion