Bewusstlos in Deutschland

Wer nach Erklärungen sucht, warum sich Deutschland immer rasanter verwandelt und die vielen kalten Putsche gegen das Grundgesetz vor allem unter der Merkelregierung (ESM, Energiewende, Grenzöffnung) auf keinen nennenswerten Widerstand gestoßen sind, sollte sich in diesen Tagen auf einem der Weihnachtsmärkte umschauen, so sie denn überhaupt noch so heißen.

Photo by opposition24.de

Vollkommen bewusstlos taumeln die Leute zwischen Fressbuden und Glühweinständen, tragen alberne Weihnachtszipfelmützen und lassen sich mit Weihnachtstechno am Kinderkarussell voll dröhnen. Dass ein Zwölfjähriger in Ludwigshafen einen Terroranschlag mit einer Nagelbombe verüben wollte, scheint keinen vom Besuch abzuhalten oder zu verängstigen – nicht aus Trotz oder als Zeichen gegen den Terror, sondern aus Gleichmut. Ludwigshafen ist nicht überall, außerdem ist ja gar nichts passiert.

728 x 90 (Super Banner) Goldbarren & -münzen günst

Wie lange hält man es mit offenen Augen und Ohren unter den Konsumzombies aus, bis man sich selbst mit einem Glühwein betäuben muss? Irgendwo am Rand steht eine Blaskapelle und trötet unbeachtet von den vorbei strömenden, sich fettige Rindswürste ins Maul stopfenden Besuchern ein paar traditionelle Weihnachstlieder. Ohne Bum-Bum-Basedrum erregt man keine Aufmerksamkeit. Es stinkt nach Glühwein, altem Fett und Männerparfüm. Bleibt man irgendwo stehen, dann quetschen sich die meist fülligen Besucher erst seitwärts an einem vorbei und drehen sie sich dann aber wieder in Laufrichtung. So kriegt man jedes Mal einen kräftigen Stoß von Hüftringen, Rucksäcken oder Altweiberbusen verpasst.

Wem es draußen zu kalt ist, dem bietet sich als Alternative seiner Expedition ins bewusstlose Deutschland einer der vielen Technikmärkte an. In der TV-Abteilung sind gerade DVBT-2 Empfänger der große Renner. Leute, die nicht wissen, wie ihre Nachbarn heißen, lassen sich von den Verkäufern gleich mehrfach versichern, dass auch ja alle Sender empfangbar sind, damit nur bloß nichts verpasst wird. Wenn der Fernseher über die Festtage schweigt, könnte man sonst glatt noch Ohrenzeuge des Familiendramas von nebenan werden. Was ist das schon gegen einen ordentlichen Actionkracher in 3D?

saugroboter photo
Photo by MEDION Pressestelle

Wer gar nicht mehr raus geht, aber dennoch wissen möchte, wie sich die Menschen in seiner Umgebung so verhalten, dem sei folgender Test empfohlen. Man bestelle sich zur Probe gleich mehrere Modelle dieser neuartigen Saug- und Putzroboter. Bei 14 Tagen Rückgaberecht geht man nicht mal ein finanzielles Risiko ein. Dann lässt man die fleißigen Helfer alle gleichzeitig im Wohnzimmer herumfahren und schaut ihrem Treiben zu. Gelegentlich stoßen sie zusammen und blockieren sich, ansonsten nehmen sie keinerlei Notiz voneinander und folgen stur ihrer Programmierung solange bis der Saft alle ist. Einige können “selbstständig” an ihre Ladestation fahren und neue Energie tanken, die billigen Modelle bleiben einfach stehen. Ähnlich verhält es sich mit dem Unterschied der “Bürger” in Transferempfänger und Erwerbstätige.

Aus diesem Zustand gibt es kein Erwachen, alle Hoffnung an die Vernunft solcher Maschinenmenschen ist vergebens. Es hilft auch nicht, wenn es mal “so richtig kracht” und sie dadurch selber Schaden erleiden. Sie zeigen Fehlfunktionen, folgen aber weiter ihrer Programmierung, drehen sich auf der Stelle, wenn ein Sensor ausgefallen ist oder fangen an zu rauchen, weil sämtliche Schaltkreise versagen. Noch brauchen die Maschinen die Bio-Maschinenmenschen, die sie mit Energie und Daseinsberechtigung versorgen, um sich nach und nach von ihnen ersetzen zu lassen. Autonome Autos und sogar fliegende Drohnen werden bald Taxi- und Kurierfahrer arbeitslos machen, als nächstes sind die Passagiere dran – wozu dann noch raus gehen, wenn die Welt auf dem Flatscreen projiziert wird und Nahrungsmittel selbstständig den Kühlschrank ansteuern? Ein paar Gesetze nach Vorbild der Fahrverbote in den Innenstädten aus “Umweltgründen” werden das schon regeln. In diese Zukunft steuern die Menschen, nur die Horrorvision von den Robotern mit Bewusstsein und der Rebellion der Maschinen wird ausbleiben. Maschinen können kein Bewusstsein entwickeln, es gibt keinen Geist in der Maschine. Beim Menschen verhält es sich genau andersherum. Man muss viel Aufwand betreiben, um sein Bewusstwerden zu verhindern und den Geist dem menschlichen Körper fernzuhalten – mit Erziehung, Ideologie und Religion, Einschüchterung, Terror, Unterdrückung, Diktatur und neuerdings mit Technik und Massenmanipulation in den Medien, das Ziel und die grundlegenden Methoden sind seit Jahrhunderten gleich. Wenn es um den Grad der Bewusstlosigkeit geht, ist Deutschland zurzeit der Nabel der Welt und das Maß aller Dinge oder präziser ausgedrückt – nur noch ein schwarzes, alles verschlingendes Loch.

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Wolfgang van de Rydt
Über Wolfgang van de Rydt 257 Artikel
Freier Journalist - Autor - Musiker

7 Kommentare

  1. Es ist merkwürdig. Nahezu genau das war gestern das Gespräch mit meinem Ältesten, als wir über die fast aneinanderhängenden Weihnachtsmärkte zwischen Gänsemarkt und Mönckebergstrasse in Hamburg gingen: Laut, freudlos, unfestlich und geldheischerisch, gefüllt mit unglaublicher Dummheit und Geschmacklosigkeit! Und dann sprachen wir exakt über die gesamte Thematik dieses Artikels. Vielen Dank für diesen wirklich exzellenten und mir aus der Seele sprechenden Beitrag. Und, wahrhaftig gemeint: Frohe, fiedliche und gesegnete Weihnachten.

  2. Der überwiegenden Menscheit in Deutschland fehlt leider der gesunde Menschenverstand.

    Diese haben nicht das “WOLLEN etwas zu WISSEN”!

    http://quer-denken.tv/energiemanagement-lerne-zu-denken-um-zu-tun-was-du-kannst/

    Sehr informativ das Vid, ABER auch gleichzeitig amüsant durch sie sehr “lockere, drastische” Sprache.

    17. Dezember 2016 Oleg Lohnes im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt beim 3. Quer-Denken.TV-Kongreß am 26. und 27. November 2016 in Bergheim. Energie ist alles. Jeder Gedanke existiert und hat eine Wirkung, weil wir daran denken können und unsere Sinne gereizt werden.
    Deshalb könnte jeder Mensch seine eigenen Gedanken, seine eigene Wahrnehmung und sein eigenes Verhalten so gestalten, daß er nie krank und immer glücklich und erfolgreich wäre. Aber dazu muß man fähig sein! Mehr dazu im spannenden Gespräch zwischen Oleg Lohnes und Michael Friedrich Vogt beim 3. Quer-Denken.TV-Kongreß am 26. und 27. November 2016 in Bergheim.

    Oleg Lohnes ist Ingenieur, Forscher, Erfinder; Wissenschaftlicher Einsatz in bioenergetischer Wahrnehmung und Kommunikation. Er wurde geboren in Kiew, Hochschule für Maschinenbau (Dipl.-Ingenieur) und Offiziershochschule Führung und Strategie (Offizier). Intensive Ausbildung u.a. in Psychologie, Alternativer Medizin.

  3. Leider heben beide Kommentatoren völlig recht.
    Es ist dramatisch mit anzusehen, wie dieses Land in seine Bestandteile zerlegt wird. Übrig bleibt eine lebloses Skelett. Offenbar sind seine
    Menschen davon aber weder beeindruckt noch über ihre eigene Entwicklung
    erschrocken. Sie weren erst merken, dass dies der Untergang einer ganzen Zivilisation sein wird, wenn es zu spät zum Gegensteuern ist. Möchte heute keine 18 mehr sein.

  4. Nicht mehr 18 sein ist die falsche Einstellung, denn meine Kinder waren bzw. werden so alt. Hoffe ich. Und ich tue alles dafür das sie es auch werden.

    Auf den Weihnachtsmarkt gehe ich dieses Jahr nicht. Denn sie werden übertrampelt von den Deutschen genauso wie von den Ausländern. Jeder will erster sein an der Bratwurst und dem Glühwein.

    Es sind zu viele die sich in keinster Weise bewusst sind was vor sich geht. Und es auch gar nicht wollen.

  5. Ja, die Impulse müssen von außen kommen, denn die Masse bewegt sich wie ein Blob.
    Aber es waren schon immer die kreativen Macher, die diese Impulse brachten.
    Wer aufgibt, der hat schon verloren.

  6. Apropos : Bewußtlosigkeit

    Musik in deutscher Sprache und kulturelle Feste, wie Weihnachten, Ostern, Karneval, Maifeiertag, Oktoberfest und Martinstag sind im übrigen abzuschaffen und durch bunte Luftballons, Hüpfburgen, Bratwurststände und pseudo-national-dekorierte „Fan-Meilen“ in der Stadt zu ersetzen und mit Wirtschaftsflüchtlingen zu fluten, bis kein deutscher Einwohner sich mehr daran erinnern kann, in welchem Land er gerade zugegen ist oder welcher Nationalität er angehört und wie er es überhaupt verschlafen konnte, welche genaue Ursache denn nun zur völligen Bewußtlosigkeit und Auflösung der deutschen Volksseele der einst intelligenten Erfinder, Dichter und Denker geführt hat. Wir schaffen das!

    weiterlesen, weitersagen …

    PC-Game „Staats-Simulator“ /Wir spielen Deutschland schafft sich ab!
    https://aufgewachter.wordpress.com/2016/01/21/pc-game-staats-simulator-wir-spielen-deutschland-schafft-sich-ab/

  7. Das Vieh läßt sich lenken, ja, es möchte gelenkt werden! Der reine Kommerz regiert, Weihnachtsmärkte sind dieser Bezeichnung schon lange nicht mehr würdig, weshalb ich diese auch seit ca. 10 Jahre meide. Stinkende Frittenbuden, Nippes, den keiner braucht, vom (billigen Fusel-) Glühwein besoffene welche torkelnd kleine Kinder über den Weg schubbsen……… Nein, danke.
    Da werden genau Zeiten vom Gesetzgeber vorgegeben, von wann bis wann ein Weihnachtsmarkt als solcher offen haben darf. Damit aber noch mehr Geld den leuten aus der Tasche gezogen werden kann, wird einfach der Weihnachtsmarkt in Wintermarkt umbenannt uns schon kann dieser bis in den Januar bestehen. Dem dummen Stimmvieh kann das nur recht sein, wird dadurch doch die Glühweinsuffzeit verlängert.
    Na dann: Frohe Weihnachten.

Kommentare sind deaktiviert.