Kaum ist die deutsche Corona-App in den App-Stores verfügbar, gibt es die nächsten Probleme. Deutsche Forscher bestätigten im Praxistest: Auch mit einer dezentralen Corona-App lassen sich Bewegungsprofile einzelner Nutzer erstellen – und Infizierte virtuell an andere Orte beamen, die dort andere „anstecken“.

6 KOMMENTARE

  1. Haben sich grösste Mühe gegeben, aber irgentwie hat es nicht geklappt. Man will halt nicht begreifen, dass der IT-Zug schon laaaange abgefahren ist. HaHaHaHa…

  2. Dann sollte man vom Rückgaberecht Gebrauch machen uns das Geld zurück verlangen, wenn die Ware fehlerhaft ist.

  3. Wie wäre es mit Quellen?
    „Praxistest“ – Wer, wie, wann, wo?
    „dezentrale[…] Corona-App […] Bewegungsprofile“ – Hä?

    Wenn es wirklich entsprechende Probleme gibt – warum melden sich die entsprechenden „Forscher“ nicht auf dem GitHub-Repo?

    • Kleiner Hinweis: Wenn man trashmail nutzt, sollte man auch seine IP verschleiern. Sonst nutzt es nix und beschädigt noch die eigene Expertise

Comments are closed.