Gummizelle – foto: sssccc / 123RF Standard-Bild

Seit Jahren betreibt Dipl.Ing. W. K. E. die Webseite Hartgeld.com. Am Sonntag teilte er den Lesern mit, dass ihm eine Zwangseinweisung in die Psychiatrie drohe und er entsprechende Vorkehrungen treffen würde:

Zitat:

Heute musste ich arbeiten, um einige wichtige Botschaften zu verbreiten. Spätestens kommendes Wochenende seid ihr Systemlinge dran. Entweder weil der jetzt bewaffnete Islam angreift, oder weil ein neues 9/11 gekommen ist. Beides wird den Crash auslösen. Der Hass auf euch wird unvorstellbar gross werden. Es wird heissen: „hängt sie höher“.

Redaktionsdienst gibt es erst wieder, wenn das gekommen ist. Nachdem heute die nächste ernstzunehmende Warnung vor meiner Einweisung in die geschlossene Psychiatrie gekommen ist, muss ich das ernst nehmen und Vorsichtsmassnahmen ergreifen. Diese werden meine Zeit beanspruchen. Seid sicher: die besten Anwälte, die es dafür gibt, werden mir helfen und einen riesigen Medienwirbel erzeugen. Sobald das Systemende gekommen ist, wird es wohl Kreuzigungen für die Verantwortlichen geben.WE.

Zitatende

Screenshot: Hartgeld.com „Verlautbarungen“ vom 6. September 2020

Wie gestern der Standard berichtete, haben die Vorkehrungen keinen Erfolg gehabt. Der Goldexperte wurde am Dienstag festgenommen und in die Justizanstalt Wien-Josefstadt eingeliefert. Ein psychiatrischer Sachverständiger habe ihn als nicht zurechnungsfähig und damit als nicht schuldfähig eingestuft. Der 68-Jährige habe ein krankhaftes Wahngebilde entwickelt, das ihn gefährlich mache.

Bevor es dazu kam, hatte E. noch die ersten Medienberichte kommentiert und geschrieben: „Was die Medienhuren da aufführen, ist unglaublich. Ich habe keine Morddrohung gegen diese Ministerin ausgesprochen. Das ist nur eine Prognose von dem, was in Kürze passieren wird.“

Presse und Behörden bleiben bei ihrer Darstellung:

Nach Gewaltdrohungen gegen die Bundesregierung und Justizministerin Zadić, war für die Staatsanwaltschaft Wien schließlich Gefahr im Verzug gegeben, so der Standard weiter. In den nächsten Tagen soll sich entscheiden, ob der Festgenommene in eine Psychiatrie überstellt wird.

4 KOMMENTARE

  1. Tja, deswegen ist es immer wichtig, sich von all den ganzen Schweinereien zu distanzieren, auch wenn man darüber schreibt. Die Schweinereien finden schon immer statt, machen kann man am wenigsten dagegen, wenn man wahllos Drohungen losschickt. Darüber lachen doch diese Typen nur in ihren Festungen, geschützt von vielen Handlangern, denen ihr Konto wichtiger ist, als das, was passiert. Entweder man macht etwas, oder lässt es, Einschüchtern lässt sich von diesen Rechtsverdrehern doch wirklich niemand. Oder man dokumentiert es einfach nur. Die Linken haben es schon immer so gemacht, deswegen sind sie soweit gekommen, da wurde nie gefragt, da werden einfach Stühle und Posten abgesägt und durch passende ersetzt.

    • Es scheint hier wirklich eine Verleumdungs-Medienkampagne gegen ihn zu sein, er bestreitet die Drohungen, und, so schlau wie die Lumpenmedien denken, dass sie sind, wird natürlich nicht sein Blog erwähnt.
      https://hartgeld.com/medien-und-propaganda.html
      „Neu: 2020-09-05:

      [8:25] Krone: Erneut Morddrohungen gegen Ministerin Zadic

      „Was hier geschieht, ist Hochverrat. Wenn die nicht zuvor alle durch das Schwert des angreifenden Islam sterben, werden sie den Scharfrichter kennenlernen …“

      Was die Medienhuren da aufführen, ist unglaublich. Ich habe keine Morddrohung gegen diese Ministerin ausgesprochen. Das ist nur eine Prognose von dem, was in Kürze passieren wird. Welche Verurteilungen die Richter aussprechen werden, weiss ich nicht. Aber auf Hochverrat wird es sicher die Todesstrafe geben. Ich zitiere die Zuschrift des Wissenden aus diesem Artikel: Überfall durch Maskenmänner “
      https://hartgeld.com/medien-und-propaganda.html

  2. kompletter Schwachsinn. Aber mit willfährigen Psychopaten ä Pyschologen geht das ruck zuck.
    Gustl Mollath schon vergessen ?
    Merke: früher sassen Patrioten in der Regierung und Verbrecher im Zuchthaus.

  3. Den Kommunismus erkennt man daran, dass Kriminelle beschützt und Kritiker kriminalisiert werden. (Solschenizyn)

    Damit ist alles Wesentliche gesagt.

    Gruß an HaldenZwang`s Schlapphutbrigade.

Comments are closed.