Berliner #Anschlag: Terror, False Flag oder dümmer als die Polizei erlaubt?

EIL +++ Soeben wird gemeldet, der neue Verdächtige „Anis A.“ sei in Düsseldorf erkannt worden – ein Kaufhaus wird umstellt +++ Wie lange lässt sich die Öffentlichkeit noch von den Behörden täuschen?  Es ist der absolute Nullpunkt erreicht. Die Geschichte stinkt zum Himmel! Wird man Anis A. lebendig zu fassen bekommen oder kann er noch mal entwischen? Oder wird er in der Zelle Selbstmord begehen? Wir dürfen auf alles gespannt sein, nur nicht auf die Wahrheit.

+++ Unser Artikel von heute Morgen musste leider wegen der aktuellen „Entwicklungen“ nach Drehbuch etwas ergänzt werden +++


Berlin: Angeblich hat die Polizei keine Spur von dem Täter, der den polnischen LKW gekidnapped haben soll und den polnischen „Beifahrer“ getötet hat.

Dumme Polizei?

Der erste Verdächtige wurde auf freien Fuß gesetzt, obwohl es sich um einen polizeibekannten Asylbewerber handelt, der wegen Sexualdelikten auffällig geworden war und offenbar mit mehreren Identitäten operierte. So oder so ist dieser Vorgang kaum nachvollziehbar. Nicht viel spricht für ein professionelles Vorgehen der Polizei. Warum indes der Mann nicht längst abgeschoben wurde, liegt am politischen Chaos in Berlin und der gesamten „Bundesrepublik“. Welche Erwartungen an die Qualität der Ermittlungen durch eine vollkommen überbelastete Polizei, die schon seit Jahren die Einstellungsvoraussetzungen heruntersetzen muss, um überhaupt noch Bewerber zu finden, kann man noch ernsthaft stellen? Wie in anderen spektakulären Mord- und Terrorfällen, weiß eine Hand nicht mehr, was die andere tut und die Ermittler hangeln sich von einer Panne zur nächsten. In einem solchen Chaos lassen sich die abenteuerlichsten Theorien durch gefakte und hanebüchene Beweise relativ einfach einschmuggeln. Wenn ein gar zu dreister Versuch, wie die NSU-DNA im Mordfall Peggy auffliegt, bekommen die unteren Dienstgruppen den Schwarzen Peter zugewiesen und das Spiel beginnt von Neuem, das eigentliche Verwirrspiel aber läuft wie geplant.

False Flag?

Zweifellos handelt es sich um einen Terroranschlag. Aber zur Stunde weiß niemand von wem so genau. Das Geheimdienstkonstrukt „Islamischer Staat“ hat wie üblich, die Tat sofort für sich proklamiert. Bekennervideos und Schreiben sind aber keine Beweise, die für sich sprechen. So einen Unsinn wollte man uns auch zu Zeiten der RAF schon erzählen. Bis heute sind die meisten der Terroranschläge nicht aufgeklärt. Ähnlich verhält es sich mit dem NSU.

Für einen False Flag spricht, dass sich der Täter davon gemacht hat. Islamisch motivierte Terroristen wollen normalerweise zu den 72 Jungfrauen in Allahs Paradies und zudem ihrer Familie durch am Tatort zurückgelassene Reisepässe eine Hinterbliebenenrente für Märtyrer bescheren. Der Berliner Attentäter aber hängt wohl doch mehr am Leben und ist flüchtig. Ging irgendetwas schief bei der Festnahme? Wussten die Polizisten vor Ort nicht, dass man solche Verdächtigen stets erst nach einer wilden Schießerei und auf keinen Fall lebendig fassen darf?

+++ UPDATE +++ Der unvermeidliche Ausweis ist endlich gefunden worden – wer hat ihn nur da versteckt?
+++ Hebdo, 9/11, Islamterroristen verlieren gerne ihre Pässe…: Polizei fahndet bundesweit nach Anis A., geb in Tataouine od 1.1.1995 in Alexandria (Ägypten) 23 (? 21?) J alt +++

Die Beamten haben vielleicht doch alles richtig gemacht und jetzt deshalb ein Problem. Der GBA lässt den einzigen Verdächtigen laufen, weil man ihm nichts nachweisen kann oder will – seit der Affäre um Netzpolitik.org weiß jeder, wem der Generalbundesanwalt hörig sein muss, sonst jagt ihn der Justizminister aus dem Amt. Von Maas zu Merkel ist es nicht mehr weit, aber bitte, das ist reine Spekulation. Keine Spekulation aber ist, dass es Maas und Merkel, diesen beiden, auf gar keinen Fall in den Kram passt, wenn ein Merkel-Gast erst zum Frauengrapscher mutiert und dann noch einen Terroranschlag begeht. Jetzt aber noch die Tat zum Unfall umdeklarieren, das geht auch nicht mehr. Vieles spricht eher für (gewolltes) Komplettversagen aller Beteiligten.

Auslandsoperation?

Wieder war die Auslandspresse besser und schneller vor Ort und informiert. Bei den Schlagzeilen am Tag danach kommt Merkel nicht gut weg. Die einst mächtigste Frau der Welt wird schon seit Monaten von der britischen und us-amerikanischen Presse hart kritisiert.

Auch hier wird von zwei Experten über verschiedene Hintergründe diskutiert. Einer der üblichen Verdächtigen fehlt heute: Richard Gutjahr, ansonsten aber tauchen mehr Fragen als Antworten auf …

 


Vorläufiges Fazit: Die Polizei ist offenbar genauso dumm wie der Geheimdienst (aber nicht „unserer“) erlaubt. 

Übrigens hat die Polizei München für solch ein Kindergartengetue immer noch genügend Zeit:

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5620 Artikel
Frisch aus der Redaktion

8 Kommentare

  1. Da es ein polnischer LKW war, in dem sich ein Toter befand, ist auch die Wahrscheinlichkeit nahe, dass es sich um die polnische Mafia handelt, die ein Nebenbuler loswerden wollte. Dann nix mit Terroranschlag sondern ein ganz gewöhnliches Verbrechen an dem Fahrer. Vielleicht war der tote Beifahrer gar nicht der Beifahrer, sondern der getöteter Fahrer.

    Es kotzt mich langsam an, das jeder nur Terroranschläge sehen will. Der Mörder ist raus gesprungen. Aber alle Welt redet von Terroranschlag, als wenn die ganze Welt verrückt ist. Alle sehen nur noch Terroranschläge. Es gibt auch eine polnische Mafia. Wie 9/11 jeder weiß heute, da war Bin Laden, nur Bin Laden war nie etwas nachzuweisen? Auch die Geheimdienste konnten keine Beweise finden. Wie auch, denn 9/11 waren gar keine Anschläge und Flugzeuge schon gar nicht.

    Jetzt weiß die ganze Welt, das waren Terroranschläge, bevor ermittelt wurde. Merkt hier eigentlich keiner, dass es nur darum geht, unsere Freiheit weiter einzuschränken? Das um die Macht der Regierung zu festigen. Eine Macht, die uns in eine EU-Diktatur bringen möchte? Leute was ist los mit Euch. Der einzige Terror, den ich sehe, ist der Terror der Regierung an seinem Volk!

    Auch noch einmal ganz deutlich, Paris 1 und 2 haben sich als False Flag erwiesen, Nizza hat sich als False Flag erwiesen, auch hier ist es noch gar nicht sicher, das es ein Terroranschlag war. Also hört auf die Klugscheißer zu spielen!

    • Mein böser Gedanke ist,es soll garnicht rauskommen wer es war.Oder anders gesagt ,es wäre doch schön wenn sich ein Deutscher für diese Schandtat bekennen würde dann könnte doch unsere Selfimerkel doch wenigstens behaupten ihre neueu Gäste wären nur liebe traumatisierte Leute.

  2. Schon wieder eine der im Auftrag des Establishments vernebeln will ?
    Man beantworte mir einige Fragen:
    Es wurde davon geredet, dass man im LKW keine DNS des Täters gefunden habe.
    Das wird man nie. DNS ist die Desribonukleinsäure. (Qualitätsjournaille) Das ist die Doppelhelix in der sämtliche Erbinformationen gespeichert sind.
    Man hat das also angeblich keine DNA gefunden. Nur damit ist der Rückschluß auf eine ganz bestimmte Person möglich. Eindeutiger als Fingerabdrücke.
    Wie will die Berliner Polizei so schnell DNA gesichert haben bzw. den Innenraum des LKW auf solche abgesucht haben. Man hätte dort zumindest die des Fahrers finden müssen. Und die einiger Personen, die den toten Beifahrer aus dem Führerhaus geholt hatten.
    Ein Abgleich aber dauert etwas mehr als 20 Stunden.
    Hier stinkt es ganz gewaltig und faulig. Weil man scheinbar garnichts finden wollte. Es juckt keinen ob das ein Terrorakt des IS oder jemandes
    anderen war. So etwas ist Terror. Warum waren ARD und ZDF nicht innerhalb Minuten vor Ort wo die doch gerade in Berlin hunderte von „Mitarbeitern“ rum sitzen haben ? Warum bequemte sich die Merkel erst 15 Stunden nach dem Vorfall zu einer Stellungnahme an die Öffentlichkeit ? War ein ungestörtes
    Verweilen bei einer Integrationsfeier wichtiger ?
    Das leere Bla Bla bei der Presseerklärung strotzt nur so von nichtssagenden Allgemeinplätzen. Heuchlerischer Anteilnahme und Beruhigungspillen für das blöde Pack. Nein, Berlin ist nicht nur deshlab ein stinkender Sumpf. Verkommen bis zum Gehtnichtmehr.
    Es scheint so, als wolle man keinen Schuldigen finden.

  3. >>Warum indes der Mann nicht längst abgeschoben wurde, liegt am politischen Chaos in Berlin und der gesamten „Bundesrepublik“.<<

    Abgeschoben werden nur die, die sich bestens integrieren und einst durch einen Trick (gefälschter Ausweis) nach Deutschland gekommen sind.

    Massenhaft ausländische Intensivtäter oder die aus aller Welt Geflüchteten oder abgelehnte Asylbewerber, die jetzt in Deutschland gestrandet sind, weil Grenzen angeblich nicht mehr gesichert werden können, obwohl dies früher möglich war, werden natürlich nicht ausgewiesen. Sie sind doch die Söldner von einer christlichen Truppe, die sich Regierung nennt.

    Sie erfüllen ganz günstig ihre Arbeit, indem sie Deutsche vergewaltigen, ausrauben oder töten. Konsequenzen: siehe zweiter Satz.

    Politisches Chaos in Berlin? Mitnichten!!!

    Es mag einigen als Chaos erscheinen, aber die Regierenden sind ausgezeichnet aufgestellt. Das ist die beste Regierung, die wir jemals hatten. (Keine Ironie!!) Nur die Wenigsten wissen um die wahren Täter in Deutschland. Nur die Wenigsten kennen die wahren Terroristen in Deutschland. Nein, das sind nicht die Ausländer/Flüchtlinge, sondern die CDU/CSU/SPD.

    NUR durch die Hereinholung von mind. 2 Mio. Kulturfremde, haben Deutsche immer mehr Angst, abends das Haus zu verlassen (Fragen sie mal die in der Nähe von Asylanten-, Flüchtlingswohnheime wohnen). Väter/Mütter holen ihre Kinder/Jugendliche von Schule/Schwimmbad, Parties usw. ab, weil die Gefahr eines Überfalls/Vergewaltigung usw. immer größer wird. Die Polizei soll ihrer Pflicht nicht mehr nachkommen, bestimmte Gebiete Streife zu fahren. NUR deshalb sind No-Go- Gebiete entstanden.

    Aber die "feinen" Gebiete, wo die Vermögenden wohnen, werden von der Polizei sehr gut bewacht. Sehr gut bewacht werden auch Politiker. Von wegen Chaos…..

    Bürgerweister Müller (Berlin) sagte heute im Tagesspeichel, dass die Bürger keine Angst mehr haben sollen/müssen. http://www.tagesspiegel.de/berlin/newsblog-nach-anschlag-am-berliner-breitscheidplatz-michael-mueller-man-muss-keine-angst-haben/19160340.html#kommentare)

    Er selbst lässt sich mit einer gepanzerten Limousine (325.000 Euro!) durch "seine" kriminelle Stadt fahren…..https://www.morgenpost.de/berlin/article208762527/Muellers-Dienstwagen-kostet-ueber-325-000-Euro-und-hat-530-PS.html

    PS. Die Attentäter heutzutage müssen ja ganz schön doof (grins, räusper) sein, weil sie, wie auch der Täter, ihre Ausweispapiere an ihren Tatorten liegen lassen. So ein Zufall aber auch, dass dies immer öfters passiert……ob mit oder ohne Ausweis, die Sicherheitsbehörden wissen auch in diesem Fall, dass der Täter längst unter Beobachtung stand…..wie alle anderen Täter auch……die CDU/CSU/SPD Regierung ist schon einmalig…….die beste Terrortruppe der Welt. Dagegen ist Al Bundy, äh Kaida und "IS" ein müdes Kaffeekränzchen….

  4. Im Aufmacher steht:“ Dumme Polizei“
    Nein, die ist nicht dumm. Die hat den klaren Befehl uns so lange an der Nase herumzuführen, bis wir denen zeigen wo Barthel den Most holt.
    Ich glaube nicht, dass ich der Einzige bin, dem es reicht.
    Jetzt hat man als Krönung der Verblödung auch noch den Ausweis des tunesischen Masssenmörders unter dem Fahrersitz gefunden ?
    Bitte genau hinschauen. Vielleicht ist das derselbe der schon bei der Sprengung der World Trade Türme unversehrt und fabrikneu gefunden wurde.
    Oder der im Truck von Nizza oder die in Paris bei Charlie ?
    Und der Bundesinnendepp geht weiter auf Weihnachstmärkte.
    Da passt er als hauptberuflicher Weihnachstmann auch hin.
    Allah ma lache.

  5. Terrormuster: Die Ausweise der angeblichen Attentäter wurden gefunden! Bei folgenden Anschlägen wurden Ausweise der vermeintlichen Attentäter auf mysteriöse Weise gefunden: 1. 11. September 2001: Anschläge auf das World Trade Center in New York, wobei die Zwillingstürme größtenteils pulverisiert wurden: Wie durch ein Wunder überstand ein „Attentäter-Reisepass“ den Flugzeugaufprall und segelte gegen die Windrichtung auf die Straße. 2. 7. Juli 2005: Anschläge in London: Die Ausweise der vermeintlichen Selbstmordattentäter wurden trotz Explosion unbeschadet am Tatort gefunden. 3. 7. Januar 2015: Anschlag auf Redaktion des Satiremagazins „Charlie Hebdo“: Ein „Attentäter“ verlor seinen Ausweis ausgerechnet im Fluchtauto. 4. 13. November 2015: Terroranschläge von Paris: Der Ausweis lag neben dem Selbstmordattentäter. Diese Erklärungen sind völlig absurd. Keinem Attentäter würde auch nur im Entferntesten in den Sinn kommen, seine Ausweispapiere bei sich zu tragen und schon gar nicht, diese am Tatort zu hinterlassen. Es sei denn, er hätte sie absichtlich „verloren“, um eine falsche Spur zu legen

    http://www.atx-netzteile.de/zwoelf-dreizehn.html

Kommentare sind deaktiviert.