Berliner #Anschlag: Beschuldigter wurde freigelassen

Die Generalbundesanwaltschaft teilt mit: Der wegen des Anschlags auf den Berliner Weihnachtsmarkt am 19. Dezember 2016 vorläufig festgenommene Beschuldigte ist am Abend auf Anordnung der Bundesanwaltschaft auf freien Fuß gesetzt worden.

Die bisherigen Ermittlungsergebnisse ergaben keinen dringenden Tatverdacht gegen den Beschuldigten. Dieser machte in einer polizeilichen Vernehmung umfangreiche Angaben, bestritt jedoch eine Tatbeteiligung.

728 x 90 (Super Banner) Goldbarren & -münzen günst

Eine lückenlose Verfolgung des LKW-Fahrers nach dem durchgeführten Anschlag ist durch Augenzeugen nicht erfolgt.

Die durchgeführten kriminaltechnischen Untersuchungen konnten eine Anwesenheit des Beschuldigten während des Tatgeschehens im Führerhaus des LKW bislang nicht belegen.

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 6181 Artikel
Frisch aus der Redaktion

3 Kommentare

  1. So schnell waren DNA – Spuren ausgewertet ?
    Ich staune über die “tüchtigen” deutschen Behörden.
    Bitte gehen Sie weiter. Hier gibt es nichts zu sehen. Bitte gehen Sie weiter.

  2. Wie blöd muss eigentlich Ulli Hoeness sein.
    Hätte er doch die Steuerhinterziehung einfach nur bestreiten sollen und gut is.
    Es kann so einfach sein.

  3. Es war ein Tunesier.
    Aus Mitleid mit deutschen Beamten hat er seinen Ausweis unter dem Fahrersitz deponiert.
    Damit die überstundenträchtige Sucherei der Pozilei nicht überhand nimmt.
    Danke Moha mett.

Kommentare sind deaktiviert.