Berlin: „Gruppe“ schlägt auf Mann ein – Tatverdächtige mit Bildern gesucht

Das nennt man zeitnah! Nur knapp mehr als ein halbes Jahr nach der Tat fahndet die Polizei mit Bildern nach den Verdächtigen.

Mit der Veröffentlichung von Bildern sucht die Polizei Berlin nach vier Tatverdächtigen, die einen jungen Mann Ende letzten Jahres in Lichterfelde mehrmals geschlagen und schwer verletzt haben sollen. Die Tat ereignete sich am Samstag, dem 12. November 2016 in einem Bus der Linie 285, sowie an der Haltestelle am Beeskowdamm 3. Gegen 21.30 Uhr geriet der zum Tatzeitpunkt 21-Jährige mit den Gesuchten in einen Streit und soll durch diese bereits im Bus sowie auch an der Haltestelle mehrmals mit Faustschlägen in sein Gesicht attackiert worden sein. Er kam mit einem Nasenbeinbruch und einer Prellung am Kopf zur Behandlung in ein Krankenhaus. Die Schläger flüchteten.

Die Kriminalpolizei fragt:

  • Wer kennt die abgebildeten Personen und/oder kann Angaben zu deren Identität oder ihrem Aufenthaltsort machen?
  • Wer hat Beobachtungen gemacht, die mit der Tat in Zusammenhang stehen könnten und hat sich noch nicht mit der Polizei in Verbindung gesetzt?

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei der Direktion 4 in der Eiswaldtstraße 18 in Berlin-Lankwitz unter der Telefonnummer (030) 4664–473300 oder auch jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Mehr von den netten jungen Männern gibt es hier zu sehen.

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5960 Artikel

Frisch aus der Redaktion

1 Kommentar

  1. Da scheint die Polizei auch diesen Einzelfall nicht erfolgreich unterdrücken zu können.
    Wie sonst käme man da nach blitzschneller Abwägung zu einer Fotofahndung.
    Wir können stolz sein auf diesen versifften Staatsapparat.

Kommentare sind deaktiviert.