Berlin: Autos brennen – Polizei sieht keine politische Motivation

Treptow-Köpenick/ Tempelhof-Schöneberg: Vergangene Nacht haben Unbekannte zwei Autos in Brand gesetzt. Eine politische Tatmotivation ist den ersten Ermittlungen zufolge jedoch nicht erkennbar, berichtet die Polizei.

In beiden Fällen ermittelt ein Brandkommissariat des Landeskriminalamts.

728 x 90 (Super Banner) Goldbarren & -münzen günst

Sechs Jugendliche alarmierten gegen 3.45 Uhr die Polizei zu einem Waldstück in Rahnsdorf. Dort hatten sie einen brennenden Audi am Fahrbahnrand entdeckt. Das Auto wurde im Innenraum beschädigt.

Schwere Schäden seien auch bei einem in Brand gesetzten Hyundai am Kirchhainer Damm in Lichtenrade zu verzeichnen, heisst es. Das Auto war am Kirchhainer Damm geparkt, als es gegen 3 Uhr in Flammen aufging. Ein Mercedes, der daneben stand, wurde ebenfalls beschädigt.

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 6127 Artikel
Frisch aus der Redaktion