Belgien: Klage gegen Bürgermeister wegen Rauchen am Arbeitsplatz

Mehrere belgische Tageszeitungen, darunter das deutschsprachige Grenzecho, berichten von Bürgermeister Didier d’Oultremont, der ganz ungeniert in seinem Amtszimmer im Gemeindehaus von Thimister-Clermont qualmen soll. 

männeken pis photo
Photo by spalti

Das geht natürlich überhaupt nicht, der Bürgermeister solle draußen rauchen, wie alle anderen auch, finden einige Ratsmitglieder, sowie der Bürger Herbert Meyer.

Er wandte sich wegen Raucherei in der Amststube an den Aufsichtsminister, um nachzuhören, der die Klage als zulässig einstufte.

Nun muss tatsächlich eine Untersuchung darüber eingeleitet werden,  ob der rauchende Bürgermeister mit seinem schändlichen Tun,  Mitarbeiter und Bürger, die die Büros betreten, einer gesundheitlichen Belastung aussetzt und ihm deshalb das Rauchen untersagt werden kann.

Andere Probleme hat man wohl nicht im Land von Männeken Pis und schrottreifen AKWs.

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5946 Artikel

Frisch aus der Redaktion