Beatrix von Storch: „Mit Vertretern wie Bischof Dröge, darf sich die EKD über Kirchenaustritte nicht wundern“

Berlin: Der Bischof der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz, Markus Dröge übte mehrfach Kritik an der AfD. Zuletzt sagte er, Widerstand gegen diese Partei sei „Christenpflicht!“

Photo by Metropolico.org
Photo by Metropolico.org

Die stellvertretende AfD-Vorsitzende Beatrix von Storch reagierte darauf mit deutlichen Worten:

„Bischof Dröge will, dass AfD-Mitglieder keine Kirchenämter bekleiden. Er unterstellt ihnen Menschenfeindlichkeit und eine Verachtung für das demokratische System. Als nächstes ist wohl zu erwarten, daß er diese Hetze auch auf AfD-Wähler bezieht. Das ist verleumderisch und seinem Amt ganz und gar unwürdig. Wenn so ein Mann im Namen der Evangelischen Kirche spricht, darf sich diese nicht wundern, dass sich immer mehr gläubige Christen von ihr abwenden und aus der EKD austreten. Wieso sollte ich Mitglied in einem Verein bleiben, der mir – ganz persönlich – wegen angeblicher Menschenfeindlichkeit sogar ein Amt verwehren würde?

Dröge relativiert außerdem das Leid, welches christliche Flüchtlinge in deutschen Unterkünften durch ihre muslimischen Mitbewohner erfahren und spielt es herunter. Dass überhaupt darüber berichtet wird, bezeichnet er als ‚unsachlich und unverantwortlich‘. Indem er die kriminellen Vorgänge um tausendfache Verfolgung christlicher Flüchtlinge kleinredet, macht er sich zum Komplizen und erschwert den Schutz der Christen. Die hohen Vertreter der christlichen Kirchen in Deutschland, vor allem der EKD, machen sich immer mehr zur fünften Kolonne links-grüner Ideologen. Die Kirche bleibe Kirche, verkünde die frohe Botschaft des Evangeliums und stoppe ihre politisch gelenkten linken Agitprop-Propheten. Der bevorstehende Advent ist gerade für Christen eine Zeit der Besinnung. Möge Bischof Dröge und der gesamten Schar der falschen Propheten im Advent ein Licht aufgehen.“

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5958 Artikel

Frisch aus der Redaktion

3 Kommentare

  1. Die beiden größten christlichen Konfessionen bekommen – bis ins Heute – nicht hat mal ohne Streit gemeinsame Gottesdienste zustande.
    Aber bezüglich Islam sind diese sich – im Heute – erstaunlich einig …
    – waren demnach alle Wehren gegen den Islam im Namen “ des Herren“ unchristlich ?!

    Also alle Opfer umsonst, weil der Islam eigentlich die gleichen Werte … vertritt wie die christlichen (?) Kirchen = Strafe dem der nicht folgt … gehorcht … hinterfragt… ausschließlich dient/ nützlich ist ?

    Nord/Mittel-Europa wurde besiedelt von Menschen die dem harten, kargen Boden nach dem Eis jeden Meter zur Bewirtschaftung abtrotzten, wir sind “ aus einem anderen Holz geschnitzt“ als mit zum Teil bis zu 4 Ernten verwöhnte Süd- Länder-Bewohner.

    Daher rühren Fleiß, Pünktlichkeit und Verantwortung über den Tag, die Woche, den Monat hinaus ! !
    Wer im Frühjahr nicht säte, im Sommer nicht hegte, im Herbst nicht erntete – (ver) hungerte im Winter – so einfach ist das.

    Wer IMMER davon abhaben wollte waren die Kirchen … und die “ Könige/Kaiser“ , also die Politik …
    Es hat sich nichts geändert, es wurde nur immer teurer ( vom 10ten bis derzeit bis fast zum 70igsten), ohne das dementsprechend (!) bessere Verhältnisse für die Erwirtschafter zu verzeichnen sind, im Gegenteil !

    Ps.:
    Da lese ich das ein “ kranker „Neubürger“ nach einigen Straftaten, bis hin zu Attacke gegen Richter, für gut 8.400 € in Behandlung … geht, während sogar die Sterbeversicherung meiner Mutter (3000 €) angerechnet wird, sprich gekündigt werden muss im Zuge der Pflegekosten. Diese Frau ( geb. 1937 ) hat 6 Kinder geboren, aufgezogen – und alle zahlten/ zahlen nicht wenig … Steuern ! ( Zwei schon Rentner die sich fragen wofür sie 45 und 47 Jahre in ein System einzahlten welches sie jetzt hinterlistig (!) hintenan stellt.)
    Einer auswanderte gen Brasilien ( 5 Bürgen ! nötig, Sprachkurs Bedingung ! ) – und die anderen 3 die innere Kündigung In Vorbereitung haben bzw. schon abgeschlossen haben.

    Mal sehen wie fordern ohne Leistung zu erbringen funktionieren wird … …

    Was Döring, Wölki und Co … angeht, glaubt … ihr wirklich ihr dürft neben dem Islam gleichberechtigt existieren ? Ihr werdet mit die Ersten sein die im Namen des Allah nach den Gesetzen ! ( nicht Geboten) den Weg aller “ Ungläubigen“ geht – wie schon höchst unfriedlich unter EURER Regie die „Ungläubigen …, Heiden, Ketzer und Blasphemischen …

    Für UNS bedeutet es zum zweiten Mal UNSERER Kultur, Sprache und „Religion“ brutalst beraubt zu werden !

    Mit keltisch/germanischen Grüßen
    – denn diese Wurzeln sind nach dem Naturgesetz immer noch aktiv und je mehr ihr oben absägt, je mehr bildet sich unten weiter – unstillbar bestrebt wieder in FREIHEIT existieren zu können.

    Übrigens … Kirche besuchen zu verweigern geht, Moschee zu besuchen zu verweigern wird hingegen mit Bußgeld, Einschaltung der Staatsanwaltschaft geahndet !
    Geht’s noch IRRER ?
    Ich persönlich denke ja – da geht noch mehr rein – in die Zukunft von D – sagt ja auch Merkel vor der JU … – und eine Blockflöte trage ich jetzt als Wehr, mit passender Bluse auf der die Noten von “ Es ist ein ( dornig) Ros entsprungen“ aufgedruckt sind.

    Diese Merkel ist zu vergleichen mit jener “ Hochzeits-Kupplerin“ die zur “ Bartholomäus-Nacht“ geladen hat …
    Es wurde weit mehr als eine Nacht gemordet und gemeuchelt – die Hintergründe waren weit weitreichender ( eben politisch/religiös) … …

    D ist mitnichten ein säkularer “ Staat“ – Kirchensteuer … plus(!) in fast gleicher Höhe “ Subventionen “ von ALLEN Steuerzahlern offenbart diese Lüge !

    Macht sich doch jeder für sich mal Gedanken darüber, informiert sich, warum es ein – ausschließlich ein – rkK- Reich-Deutscher Nation gab, welche Folgen das hatte … über etliche Kriege inkl. zwei WK – bis ins Heute.

    WAS plant diese Clique ? Einen erneuten, brutalen, blutigen Glaubenskrieg ?!
    Wobei sie sehen das ihnen ihre “ Schäfchen“ in Massen davonlaufen ? !

    Oder die Verbindung mit dem ehemals erbitterst (!) bekämpften Feind ( waren die Ur-Christen ja auch fast 4 Jahrhunderte lang …)?
    Beides wird wieder unzählige Opfer kosten, und zwar unter denen die eh nichts mehr zu verlieren haben, die sich um die “ Krümel“ streiten bis zum Letzten :-(((

    Was werden unsere Nachfahren in den Geschichtsbüchern lesen ? Die Wahrheit ? Eher nicht !!!

    Soll JEDER für sich (!) glauben was er mag – aber JEDEM das im Gegenzug auch zugestehen !
    Glaube ist etwas ganz persönliches, wer es missbraucht ( Kirche/Politik) ist NICHT am Wohl ALLER Menschen interessiert.

    Solange Religionen und Politik unter einer Decke … ihre perfiden, üblen und jeder Schöpfungskraft zuwider handelnd agieren, wird es keinen Frieden geben.

    WER oder WAS aber vermag es eine so alte und schon so lange, sich immer mehr verdichtende, vernetzte Symbiose aufzulösen ? ?

    „Blockflöten“ vor kopierten … … “ Notenzetteln“ ???

    • Guter Kommentar, eigentlich kaum noch etwas hinzuzufügen. Man könnte zudem glauben, daß sich die vom fortschreitenden Schrumpfprozeß betroffenen Kirchenfürsten christlicher Konfessionen bereits mit dem Islam angefreundet und abgefunden haben und sich zwangsläufig mit den religiös völlig Verblödeten zukunftssicher arrangieren wollen. Wahrscheinlich rennt mancher Pastek schon panisch durch seinen sakralen, zugigen Altbau und überlegt, wie er den für die hofierten, arschlupfenden Steinzeit-Bückbeter muselgerecht umgestalten und sanieren kann.

      Derweil hängt Jesus Christus traurig und entsetzt am Kreuz, fragt sich welche Kriecher und Betrüger fälschlich in seinem Namen predigen und denkt verzweifelt:
      Hoffentlich kommt bald ein wahrer Christ und zieht mir die verdammten Nagel aus den Händen und Füßen, damit ich vom Kreuz herabsteigen und diese abtrünnigen, islamhörigen,
      unchristlichen Musel-Pfaffen würgen und kräftig in die Ärsche treten kann.

      • Sehr guter Kommentar über den wahren Zustand unserer Kirche.
        So sehr ich mir über unsere Kirchenfürsten den Kopf zerbreche, ich komme einfach nicht auf den Trichter, in dem Sie uns drücken wollen.
        Da wäre das christlichen Gebot ;
        Du sollst Deinen Nächsten lieben wie dich selbst, … ja, dass ist sehr lobenswert, wird aber heute von keinen Menschen mehr praktiziert. Nicht einmal von unseren Pfaffen,
        was van Elst und anschließend der Vatikan eindrücklich bewiesen hat.
        Das aber die Liebe soweit geht, dass man sich und seines gleichen dadurch zerstört, hat nicht einmal Jesus gesagt. Denn wenn Er das gepredigt hätte, wäre seine Religion nur nach wenigen Jahren, von der Bildfläche verschwunden. Unsere schizophrenen Bischöfe machen dies und fordern das Volk auf, mit Ihnen in eine Zukunft zu gehen, die freie Religion nicht mehr akzeptiert.
        Liebe Gläubige, glaubt nicht mehr an Eure Bischöfe und an den Papst, sondern glaubt an Jesus !

Kommentare sind deaktiviert.