Am Dienstag ab 14:00 Uhr gilt im Berchtesgadener Land eine Ausgangssperre. Das Verlassen der eigenen Wohnung ist dann nur noch bei Vorliegen triftiger Gründe erlaubt. „Ministerpräsident“ Markus Söder hatte den Lockdown bereits angekündigt.

14 KOMMENTARE

  1. Warum ignoriert man diesen Faschisten nicht einfach?? Stell dir vor, es ist Ausgangssperre…und niemanden interessiert es 😏

  2. 99,9999% tragen artig Maske und halten die verordneten Corona-Regeln ein.

    Was soll Söder denn machen, wenn die Masse Pandemie hat?

  3. Solange sich nahezu alle fügsam und unterwürfig zeigen, weil sie ANGST haben, hat so ein ekelhafter Despot und Tyrann mit Amigo-Allüren natürlich leichtes Spiel.

    Das größte Problem ist unten, nicht oben.

  4. LOCKDOWN … alles muss, auf Teufel komm raus, unbedingt Englisch sein. Eine typisch deutsche Idiotie. Klingt ja so auch irgendwie neutral, nichts sagend und harmlos. Abriegelung, einsperren, das heißt lockdown auf deutsch und in unserer Sprache klingt es auch nach genau dem, was es ist, bedrohlich und Freiheit raubend. Es klingt nach Ghetto, nach Lager. Es stinkt geradezu nach Diktatur in Deutschland aber der völlig Gehirn amputierte Otto Normalverbraucher merkt auch das nicht, so wie er nie etwas merkt, sondern immer alles nur mitmacht. Zu einer Diktatur gehören immer zwei. Einmal die herrschsüchtigen Despoten, die Führer und zum anderen das abgrundtief dumme Volk, das alles mitmacht. Beide sind gleich hassenswert.

  5. Soetwas soll es während und nach dem II. Weltkrieg gegeben haben ? Ist in Freistaat der Krieg ausgebrochen ? Haben russische Panzer schon die bayrische Staatsgrenze passiert ? Frage über Fragen. Wann folgt denn die allgemeine Mobilmachung, Hr. Söbär ?

  6. Södolf will Kazler. Er kann zwar nicht einmal MP aber zum Kanzler braucht es noch weniger.
    Habeck, Bärbauch und Murksel zeigen es täglich.

  7. Alles frühzeitig vorhergesagt. Klugmopse waren/sind der Meinung, es wird den landesweiten lockdown geben. Schon Scheiße wenn man vor dem falschen Gespenst zittert und dem anderen dadurch die Arbeit erst ermöglicht. Nun ist es leider da, das Schreckensgespenst ohne Ende.

  8. Ist es ein triftiger Grund, wen ich in den Stadtwald kacken gehen will ?
    HAbe noch einen Gutschein um einmal ind en Frankfurter Stadtwald kacken gehen zu können.
    Stammt ähnlich wie das Schweizer Schwarzgeld der cdU aus einem jüdischen Vermächtnis.

Comments are closed.