Bananenrepublik Österreich: Weitere Pannenserie – Hofer für Verzicht auf Briefwahl

Wien: Wegen schadhafter Wahlkarten droht eine weitere Verschiebung des zweiten Wahlgangs der Bundespräsidentenwahl. 

norbert-hofer

728 x 90 (Super Banner) Goldbarren & -münzen günst

Der Kandidat der FPÖ, Norbert Hofer, hat sich unterdessen für einen Verzicht auf die Wahlkarten ausgesprochen:

„Jeder Österreicher hat ein Recht darauf, dass seine Stimme bei der Wahl gezählt wird. Sollte das aufgrund der bekannten Pannen bei den Briefwahlkuverts nicht gewährleistet sein, so muss man überlegen, diesmal einvernehmlich auf die Briefwahl zu verzichten“

Für FPÖ-Obmann HC Strache sollte die Briefwahl abgeschafft werden, jeder sollte im Inland persönlich in der Wahlzelle oder mittels Wahlkarte wählen. „Nur jene Österreicher, welche im Ausland leben oder sich dort aufhalten, sollten mittels Briefwahl wählen können. Leben wir wirklich in einer Bananenrepublik?“, so HC Strache.

Zur Zeit hat Hofer laut verschiedenen Umfragen einen deutlichen Vorsprung vor dem Grünen Alexander van der Bellen.

Sollte die Wahl wegen der unglaublichen Pannenserie auf Anfang Dezember verschoben werden, dürften die Chancen für Hofer eher noch steigen, da das Vertrauen der Bürger in die etablierten Parteien immer mehr sinkt.

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 6094 Artikel
Frisch aus der Redaktion