Bamberg: Nach Überfällen auf ältere Frauen – 17-jähriger Slowake wegen Vergewaltigung festgenommen

BAMBERG. Mit der Festnahme eines 17-Jährigen konnten die Ermittler der Kriminalpolizei Bamberg und der Staatsanwaltschaft Bamberg am Dienstag eine Reihe von sexuellen Übergriffen beenden. Polizeibeamte nahmen den Jugendlichen nach einem erneuten „Vorfall“ am Regnitzufer im Bereich des Erba-Geländes in unmittelbarer Tatortnähe fest.

Ende März bedrängte ein zunächst Unbekannter zwei Frauen im Bamberger Hain. Eine 75-Jährige griff der Mann unvermittelt von hinten an und brachte sie zu Boden. Da sich die Frau heftig wehrte und laut schrie, flüchtete der Unbekannte. Nur kurze Zeit später meldete sich eine 57-Jährige, die offenbar vom selben Täter überfallen und sexuell bedrängt wurde. Der Mann flüchtete allerdings, als sich ein Radfahrer näherte. Eingeleitete Fahndungsmaßnahmen blieben ergebnislos.

Die Ermittlungen der Kripo und der Staatsanwaltschaft Bamberg führten nur zwei Tage später zur Veröffentlichung eines Phantombildes. Konkrete Hinweise auf die Identität des Tatverdächtigen gingen bei den Ermittlern jedoch nicht ein.

Am Dienstag kam es dann erneut zu einem sexuell motivierten Übergriff. Eine 18-Jährige war am Regnitzufer unterwegs, als ihr ein Unbekannter unvermittelt von hinten in den Schritt fasste. Die junge Frau schrie laut, so dass der Mann flüchtete. Zahlreiche Streifenbesatzungen fahndeten in der Folge nach dem Täter. Im Bereich der Konzerthalle entdeckten Beamte einen Mann auf den die abgegebene Beschreibung zutraf und nahmen ihn daraufhin vorläufig fest.

Symbolbild / Foto: albund / 123RF Lizenzfreie Bilder

Der slowakische Staatsangehörige legte in einer längeren Vernehmung ein Geständnis zu dem Vorfall vom gleichen Tag ab. Im weiteren Verlauf gab er auch zu, für die Übergriffe im Haingebiet Ende März verantwortlich zu sein. Dies konnten die Ermittler zudem noch mit vorliegenden Spurenuntersuchungsergebnissen belegen. Die Kripo Bamberg prüft im Zuge der laufenden Ermittlungen, ob der Festgenommene für weitere ähnliche Fälle verantwortlich ist.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bamberg erging gegen den 17-Jährigen am Mittwochnachmittag Haftbefehl wegen Vergewaltigung und sexueller Nötigung. Der Beschuldigte sitzt seitdem in einer Justizvollzugsanstalt in Untersuchungshaft.

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5625 Artikel
Frisch aus der Redaktion

2 Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.