Bahn Mitarbeiter mit Hammer bedroht

Erkrath: Am späten Sonntagabend wurde ein DB Mitarbeiter während der Fahrausweiskontrolle mit einem Hammer bedroht.

Die Tat ereignete sich in einer S-Bahn S8, gegen 21.20 Uhr, auf der Fahrt von Erkrath nach Düsseldorf. Bei Ankunft in Düsseldorf Hauptbahnhof konnte der Täter durch die Bundespolizei sofort gestellt und der Dienststelle zugeführt werden.

Zum Tathergang wurde bekannt, dass der Beschuldigte während der Fahrausweiskontrolle anstelle eines Fahrausweises einen Hammer hervor geholt und diesen in Richtung des DB Mitarbeiters auf und ab geschwenkt hatte. Der Mitarbeiter fühlte sich derart bedroht, dass er in das Triebfahrzeug flüchtete und die Bundespolizei verständigte. Der Beschuldigte wies einen Atemalkoholwert von 2,96 Promille auf, war aber verkehrstüchtig.

Der Hammer wurde sichergestellt und ein Strafverfahren wegen Bedrohung eingeleitet.

 

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5620 Artikel
Frisch aus der Redaktion