Baden-Baden: Mann nach Silvesterfeier von mehreren Männern niedergestochen

Nachdem das 30-jährige Opfer im Laufe des Dienstages vernommen werden konnte, ergaben sich Hinweise auf einen möglichen Tatverdächtigen. Die polizeilichen Ermittlungen zu dessen Person sind derzeit noch im Gange. Ein Bezug zu einer nahegelegenen Flüchtlingsunterkunft besteht nach derzeitigem Ermittlungsstand jedoch nicht. Bei dem 30 Jahre alten Opfer besteht nach aktuellen Erkenntnissen keine Lebensgefahr mehr. Zeugenhinweise werden weiterhin unter der Telefonnummer 0781 212820 entgegen genommen.

Erstmeldung der Polizei vom 01.01.2018, 12:33 Uhr

Baden-Baden – Ermittlungen nach versuchtem Tötungsdelikt, Zeugen gesucht Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Baden-Baden und des Polizeipräsidiums Offenburg

Ein 30-Jähriger wurde in den heutigen frühen Morgenstunden auf einem Fußweg unweit der Sinzheimer Straße Opfer einer Messerattacke. Der Mann war ersten Ermittlungen zufolge nach einer Silvesterfeier gegen 5 Uhr stark alkoholisiert zu Fuß zwischen der Festhalle und dem Ufer der Oos unterwegs, als er mutmaßlich unweit eines Spielplatzes von mehreren Männern mit einem Messer attackiert wurde. Nach dem Angriff gelang es dem schwerverletzten Opfer zwar noch selbstständig Hilfe zu organisieren, letztlich musste der 30-Jährige aber zur intensivmedizinischen Betreuung in ein Krankenhaus gebracht werden. Staatsanwaltschaft und Polizei haben Ermittlungen wegen des Verdachts eines versuchten Totschlags aufgenommen.

Zeugen, die zwischen 4.30 Uhr und 5.30 Uhr verdächtige Personen im Bereich der Ooser Festhalle bemerkt haben, werden gebeten, sich mit den Beamten der Kripo unter der Telefonnummer: 0781 212820 in Verbindung zu setzen.

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Redaktion
Über Redaktion 6901 Artikel
Frisch aus der Redaktion