Ausschreitungen und Angriffe auf den #BremerFrauenmarsch zum Thema #Kandelistueberall

Heute wurde auch in Bremen ein Anfang gemacht. Einige wenige mutige Frauen wagten den Gang auf die Straße und wurden nach Ende der Veranstaltung prompt zur Zielscheibe von Linksextremen.

Die Polizei berichtet von der heutigen Demonstration auf dem Marktplatz:

Heute fand in der Innenstadt eine Demonstration zu dem Thema „Kandel ist überall“ statt. Ca. 30 Personen des „BremerFrauenmarsches“ fanden sich dazu auf dem Marktplatz ein. Zeitgleich sammelten sich in der Spitze etwa 220 Gegendemonstranten am Marktplatz. Beim Verlassen der Veranstaltung versuchten einige die Abfahrt der 30 Personen zu behindern. Die Polizei Bremen gewährleistete die Abfahrt durch schnelles und konsequentes Einschreiten.

Aufgrund der Erfahrungen der vergangenen Wochen war die Polizei Bremen mit mehreren Einsatzkräften auf dem Marktplatz präsent, um die angemeldete Versammlung des „BremerFrauenmarsches“ zu schützen und so das Recht auf Versammlungsfreiheit zu gewährleisten. Schon vor Beginn dieser Versammlung fanden sich mehrere Personen ebenfalls am Marktplatz ein, um gegen diese Versammlung zu demonstrieren. Die Gegenveranstaltung umfasste ca. 220 Personen. Beide Versammlungen verliefen friedlich. Als beide Veranstaltungen beendet wurden, kam es zu leichten Ausschreitungen: Die Polizei Bremen begleitete die Versammlungsteilnehmer zu den bereitgestellten Taxen in der Marktstraße. Deren Abfahrt versuchten an dieser Stelle etwa 100 Personen zu behindern. Hierbei kam es zu Angriffen auf die Fahrzeuge. Dies konnte durch schnelles und konsequentes Einschreiten der vor Ort befindlichen Einsatzkräfte unterbunden werden.

Die Polizei Bremen fertigte eine Strafanzeige wegen Landfriedensbruch und zwei wegen Beleidigungen. Zudem stellten Einsatzkräfte eine Delle an einem der Einsatzfahrzeuge fest. Hierzu wurde eine Strafanzeige wegen Sachbeschädigung gefertigt. Die Ermittlungen zu den Delikten dauern an.

Die Veranstalter betreiben die Facebookgruppe BremerFrauenMarsch

In der Beschreibung heißt es: „Die Mitglieder dieser Gruppe stellen sich gegen die immer größer werdende Gewalt von radikalislamischen und afrikanischen Flüchtlinge an Frauen und Mädchen aus deutschen und europäischen Kulturkreisen.“

Heute erlebten sie zusätzlich die Gewaltbereitschaft aus dem linksextremen „Kulturkreis“.

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Redaktion
Über Redaktion 6899 Artikel
Frisch aus der Redaktion

17 Kommentare

  1. Welch widerwärtiges Verhalten der Demonstrationsgegner. Von Demokratie und dem Recht auf friedliche Demonstrationen haben diese Leute wohl noch nichts gehört. Wieso muss das in Gewalt ausarten? Das scheint ja die geistige Elite zu sein, wenn Argumente fehlen, artet es in Brutalität aus. Welch feine Demokraten, pfui Teufel,

  2. ja, ja, die Antifanten werden dort vermehrt eingesetzt wo ein Pflänzlein wächst……..genau wie in Mainz gestern………alles im Keim ersticken……..

    • Ist Ihnen das Nazi-Oligarchen System von Ukraine viel lieber das deutsche demokratische System?
      In der Ukraine sind Antisemiten an der Macht, die nicht nur gegen Juden ethnsiche Säiberungen unter Aufsicht der EU durchführen. Dort führen die Nazi Bataillone (Asow,Rechte Sektor udn Anhänger von Swoboda) sogar ethnische Säuberungen gegen Christen vor allem gegen die Maghyaren udn gegen die Slowaken. Viktor Orban hatte dieses Thema letztes Jahr mehrmals thematisiert, aber die EU udn Merkel hetzen lieber gegen Orban udn hofieren den Nazi-Oligarchen Poroischenko, anstatt sich um dieses Problem zu kümmern.
      In Lettland udn Litauen kommen auch immer mehr Nazis an die Macht. Fremde Sprachen verboten. Russsiche Sender verboten. In Lettland wurden sogar russsiche Vornamen udn Nachnamen verboten. Neugeborene bekommen in ihren Pässen keine russsichen Vornamen oder Nachnamen eingetragen…
      DIe EU sah sogar seelenruhig dabei zu wioe Waffen-SS Veteranen in Lettland rehabilitiert wurden!

      Hierzulande unternehmen die Politiker alles um die Rechten und Menschen mit rechter Meinung auszuschließen und zu isolieren
      Dortmunder Kulturrevolution: Kinder von AfD-Mitgliedern sollen gesellschaftlich isoliert werden
      https://opposition24.com/dortmunder-kulturevolution-kinder-afd/408715

      Aber wenn es um die Ukraine geht,unternehmen die europäischen Politiker wirklich alles um die Ukrainischen Faschisten in Europa integrieren und veranstalten sogar in regelmäßigen Abständen Militärübungen mit den ukrainischen Faschisten.
      Die von der EU unetrsützte ukrainisch faschistische Regierung führen derzeit ethnische Säuberungen gegen
      Ungarisch-Stämmige Menschen und Rumänen durch. Die rumänische und ungarische Sprache werden verboten. Dieses neue Gesetz ist nicht einmal mit EU Richtlinien konform. Die EU schweigt.
      Orban hatte schon vielfach darauf hingewiesen, aber die EU Politiker finden das schon in Ordnung.
      Asow Bataillon, Rechte Sektor oder Anhänger der Partei Swoboda und deren Parteichef Oleh Tjahnybok haben enge Verbindungen zur NPD und zu den Amerikanischen superreichen Magnaten.
      Die Ukrainische Regierung um Poroschenko und seine Faschisten Freunde Parubij haben sogar systematisch die FAschisten Milizen in Staatsstrukturen integriert.
      https://www.heise.de/tp/features/Ukraine-Innenminister-will-keine-Milizen-und-Parallelinstitutionen-dulden-3959922.html
      https://www.jungewelt.de/artikel/327355.inflation-der-sheriffs.html?sstr=asow

      Bald haben die EU Politiker endlich ihre treuen Faschisten nach der Öffnung der Grenzen endlich auch hier mitten in Europa, die das neoliberale Projekt Europa beschützen sollen.
      Viele ukrainischen Nazi Organisationen und Parteien wie Swoboda sind übrigens mit der deutschen NPD verbündet.
      Abartig! Die EU hofiert geradezu ukrainische Faschisten!
      Ukrainische Faschisten sollen in der EU politisch mitreden dürfen, darauf bestehen Europäische Politiker, auch die Grünen sympathisieren mit ukrainischen Faschisten!

      Poroschenko mischt sich sogar in die inneren politischen Angelegenheiten von Deutschland ein.
      Das unglaubliche daran , die deutschen Politiker stört das überhaupt nicht.
      http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/ukraine-praesident-poroschenko-fordert-spd-mitglieder-zu-ja-fuer-koalition-auf-und-kritisiert-uli-hoeness-a2346291.html

      • Was soll uns dieser Kommentar sagen?

        Seid froh, dass wir hier keine ukrainischen Zustände haben und beschwert euch nicht über das schöne demokratische Deutschland? Hier geht es uns doch gut.

        Meinten Sie das?

  3. Solange dem linken, asozialen Prügeldreck nicht die staatliche Stütze kastriert wird und dieser parasitäre Abschaum nicht für das vom Steuerzahler gestiftete Klopapier malochen muss, wird sich hier absolut nichts ändern. Vorab gehören die volksschädlichen Gönner dieser Deppen aus allen politischen Ämtern gedengelt, denn dieses feiste, feige und hinterhältige Polit-Gesocks alimentiert und hofiert nicht nur die „Demokratiefreunde“ vom Stamm der linken, asozialen Abwirtschafter, es stellt auch die eifrigen Helfershelfer und Handlanger der Vergewaltiger, Mordbrenner und Schwerstkriminellen. Gruß auch an Kirchen und Gewerkschaften, mittlerweile ebenfalls zutiefst verkommene Institute zur Beseitigung von Sitte, Anstand und Moral, degeneriert zu verlumpten Asylkrisengewinnern, Lauschöppern und Absahnern des Volksvermögens. Aber warum sollte dieses Geschmeiss ein Interesse daran haben auch nur etwas zum Wohle des Volkes zu ändern, wenn z.B. eine hilfsbereite Willkommens- CDU-Tante Dank und Kraft ihres Amtes mal eben 32.000 Ocken monatlich für ihr abgewracktes, zum Asylantenzwinger umgemodeltes Hotel abkassieren kann? Hier werkelt mittlerweile eine Mafia der übelsten Kategorie, eine volksverachtende Selbstbedienungs-Mischpoke unter der Tarnkappe der Humanität und Gutmenschlichkeit. Und seltsam, das zum Plündern, Messern und Abmerkeln auserkorene Volk weidet friedlich im gelobten Land, in dem es sich gut und gerne belügen, betrügen und verarschten lässt. Hoffentlich geht nicht schon bald das GroKo-Gras auf der vorgegaukelten Fettweide zur Neige, dann wird’s recht ungemütlich im Tal der Ahnungslosen, vor allem für die grasenden Wiederkäuer ohne Knete und der Möglichkeit aus dem Scharia-Scheichtum zu verduften.

  4. Damit ist doch bewiesen was diese Linksfaschisten hier in diesem Land dürfen – aber vor Aufregung in den Teppich beißen, weil ein Frau v.Storch überreagiert hatte und man sogleich zum Rücktritt aufforderte.
    Diesen Kontrast sollte man sich mal vor Augen führen. Der Staat unternimmt nichts gegen diese Linksfaschisten. Eine Anzeige wegen einer Delle am Polizeifahrzeug?
    NEIN! Bei 100 Beteiligten Faschisten hätte es 100 Festnahmen geben müssen wegen Bedrohung!
    Wenn diese Antifa und diese Bahnhofsklatscher so weiter machen, wird es wirklich bald Tote geben, denn die Menschen haben von diesen linken Mistpack die Nase voll und nehmen die Gegenwehr in eigene Hand!

    • Wenn im wilden Westen mal kein Friedensrichter zur Hand war, wurde der kurze Dienstweg beschritten.
      Ertappte Pferdediebe wurden aus dem courtroom direkt an den nächsten Baum umgeleitet. Aber heute gibt es ja kaum noch Pferde. Bäume schon noch.

  5. In Kandel hatten die Einsatzkräfte der Polizei Dreyers linke Schlägertruppen gut im Griff. Die Hälfte der bekannten Gewalttäter wurde schon in Wörth zum Randalieren nach Karlsruhe zurückgeschickt. Es war einerseits erschreckend von geistig gestörten Wohlstandskinder beschimpft und bedroht zu werden, und anderseits ein positives Erlebnis von Polizei vor dem aufgehetzten linken Mob beschützt zu werden.

    • Wie hätte das auch ausgesehen, wenn es dort zu massiven Ausschreitungen gekommen wäre. Alles Kalkül.

      • Das wird sich auf Dauer nicht verhindern lassen. Wenn sie uns Patrioten immer mehr auf der Nase herumtanzen, mit voller Billigung und finanzieller Unterstützung der von mir erspressten Steuern, gibt es zwangsläufig irgendwann Haue, Aber nicht nur auf Demos sondern auch auf der Gass.

  6. Die AfD sollte sich mit der ÖDP zusammentun. Es muss eine öko-konservative Politik etabliert werden. Dem Islam kann besser begegnet werden, wenn das Christentum im Sinne der Pfingstbewegung reformiert wird. Mehr dazu auf meiner Internetseite (bitte auf meinen Nick-Namen klicken).

Kommentare sind deaktiviert.