Asylbewerber niedergestochen – Verletzter mit Schnittwunden aufgefunden

In Kassel wurde gestern Abend nach 22 Uhr von einem Autofahrer ein verletzter Mann an einer Kreuzung entdeckt.

Nach ersten Ermittlungen handelt es sich dabei um einen 22-jährigen Asylbewerber aus der Hessischen Erstaufnahmeeinrichtung in Lohfelden. Unter welchen Umständen sich der junge Mann die Verletzungen zugezogen hat, ist noch nicht bekannt. Ein Verkehrsunfall kann derzeit ausgeschlossen werden. Wegen der Schnittverletzungen im Rückenbereich, die nicht lebensgefährlich sein sollen, wurde er im Kasseler Krankenhaus operiert.

Eine Befragung des Opfers war noch nicht möglich.

In Zweibrücken wurde am gestrigen Abend ebenfalls ein Asylbewerber verletzt, nachdem es zu Streitigkeiten zwischen zwei Zuwanderern in einer dortigen Unterkunft kam.

Ein 58-jähriger schlug im Verlauf des ausufernden Streits auf einen 35-jährigen Mitbewohner ein und stach dann mit einem Messer zu. Lebensgefahr besteht bei dem Verletzten nicht.

Beide Beteiligten mussten ärztlich behandelt werden. Die Kriminalpolizei ermittelt. (via OTS)

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5633 Artikel
Frisch aus der Redaktion