Wolfgang van de Rydt

Obwohl ich kein Fernsehen mehr schaue und schon viel länger das Radio insbesondere beim Autofahren ausgeschaltet lasse, liebe ich natürlich Musik, gute Filme oder gute TV-Sendungen. Dasselbe gilt für Videospiele, die immer mehr an Bedeutung erlangen. Da sie die Passivität des reinen Zuschauens aufheben, sind sie für viele Fans reizvoller als die herkömmlichen Medien. Ich will mich nicht weiter mit dem Suchtpotential befassen, da auch andere Sachen, wie Glücksspiele, Medikamente, Telefonhotlines oder Homeshopping süchtig machen können. Mir geht es um einen besonderen Aspekt, der auch bei zivilen Titeln Spielprinzip ist, dem Bewertungssystem.

Donnerstag, 07 Januar 2021 10:20

False Flag Attack auf das Capitol

Donald Trump hat nicht zum gewaltsamen Sturm auf das Capitol aufgerufen. Was besonders die deutsche Presse daraus macht ist die übliche bösartige linke Faktenverdreherei. 

Es war ausnahmsweise einmal kein 9. November, der für Deutschland zum Schicksalstag wurde, sondern "nur" ein 18. Das hat man sich wohl aus gewissen Gründen nicht getraut. An diesem Tag stimmten bis auf wenige Ausnahmen die Abgeordneten der Großen Korruption für das Ermächtigungsgesetz. Gut ein Jahr zuvor war der Testlauf zum Masernimpfschutzgesetz ähnlich erfolgreich gelaufen.

Montag, 04 Januar 2021 10:00

Kommt der Zwangschip schon 2022?

2021 wird das Jahr der großen Veränderungen. Und die Regierungen weltweit führen natürlich nur Gutes im Schilde zum Wohle aller Bürger, was denn sonst. Wer das "Ermächtigungsgesetz" aufmerksam gelesen hat, dem dürfte nicht entgangen sein, dass die Bundesregierung jederzeit Zwangsimpfungen anordnen kann. So steht es geschrieben unter Paragraph 20 Absatz 6

Sonntag, 03 Januar 2021 11:00

Fernseher raus und die Pandemie ist aus!

Fernsehen hat nur einen Zweck. Wie alle Medien. Es ist ein Instrument im Kampf um die Deutungshoheit und dient der Massenbeeinflussung, der totalen Verdummung. Als es nur drei Programme gab war angeblich alles besser. Aber das stimmt natürlich nicht.

Die Saat des Bösen scheint aufzugehen. Mit Trübsal und Zukunftsängsten starten die Menschen ins neue Jahr. 

Donnerstag, 31 Dezember 2020 01:52

Massenverarsche an Silvester: Volksfest ohne Volk

Was sich gerade im linksversifften Berlin abspielt spottet jeder Beschreibung. Die spätrömische Dekadenz war vermutlich ein Vogelschiss gegen das Regiment der Tiermenschen, das heute Abend als geschlossene Gesellschaft die jährliche Mega-Party alleine unter sich abhält. Das gemeine Volk darf per Zwangsfernsehen zuschauen, welch jämmerliche Gestalten vor laufender Kamera ihr Gebührenschmarotzerdasein zelebrieren. 

Mit dem Jahreswechsel wird alles auf einen Schlag teurer - und nicht nur das. Zunächst einmal kommt die Mehrwertsteuer zurück. Und man muss sich nichts vormachen, bei den 19 Prozent wird es nicht bleiben. 2005 war es die SPD, die ihr Wahlversprechen brach und als Juniorpartner der Union der Erhöhung von 16 auf 19 Prozent zustimmte. 1968 lag der Satz übrigens noch bei 10 Prozent.

Wer in den letzten Jahren meine kritischen Artikel zu Bitcoin und sonstigen Kryptowährungen gelesen hat, der kennt auch meine "Anlagestrategie". Natürlich ohne Gewähr! Wer monatlich Geld in Lotterien verpulvert oder mit dem Rauchen aufgehört hat, sollte das Geld, wenn er schon mit Kryptowährungen spekulieren möchte, dafür nutzen. Legt man für den wöchentlichen Lottotipp eine Summe von 10 Euro zugrunde, wären das im Jahr 520 Euronen.

Sonntag, 29 September 2019 23:19

Die FPÖ hat ausgekickelt

[caption id="attachment_660928" align="alignnone" width="1280"] Herbert Kickl - Screenshot Youtube[/caption] FPÖ-Obmann Hofer hat die herbe Wahlschlappe für seine Partei eingeräumt und kündigte an, dass die freiheitliche Doppelspitze bestehend aus Ex-Innenminister Kickl und ihm bestehen bleibe. Die FPÖ wolle sich erneuern und eine "modernere" Partei werden. Wie viel Moderne soll es eigentlich noch sein? Warum sollten sich die Wähler für die skandalgeplagte FPÖ entscheiden, wenn doch dem "Original" mit Soros-Spezi und Trudeau--Macron-Klon Sebastian Kurz sowieso der Wahlsieg sicher schien? Dann lieber gleich die volle Mogelpackung, da weiß man wenigstens, von wem man verarscht wird. Unter Hofer war die FPÖ kaum noch von der "Volkspartei" zu unterscheiden, mit Kickl als Spitzenkandidat das Scheitern vorprogrammiert, denn seine Rückkehr als Innenminister hatte Kurz ausgeschlossen und dieses Versprechen wäre eines der wenigen gewesen, das er wohl nicht gebrochen hätte. Aber wer weiß - dieser Peinlichkeit muss sich Sebastian Kurz nicht aussetzen, sondern sich wieder dorthin bewegen, wo er vor seiner Kanzlerschaft stand, dann klappt es auch mit den Grünen. Der Nationalrat hat ja bereits den Kiimanotstand ausgerufen, mit Ausnahme der FPÖ. Es ist klar, wohin die Reise geht - Österreich hat ausgekickelt.