Antifa dreht durch und erhebt schwere Anschuldigungen gegen Giordano Bruno Stiftung

Nazi Ideologie hoffähig gemacht?

So lautet eine der Schlussfolgerungen eines Antifanten, der eine Veranstaltung der humanistischen Giordano Bruno Stiftung besucht hat, um sie zu “beobachten”.

U. a.  auf dem Blog Wurfbude wird der Bericht zitiert:

728 x 90 (Super Banner) Goldbarren & -münzen günst

Veranstaltungen von solchen rassistischen und revisionistischen Personen und Gruppen müssen in Zukunft verhindert werden, sie dienen der Volksverhetzung und machen Nazi-Ideologie hoffähig. … Dieser gefährlichen Entwicklung der faschistischen Bewegung muss eine klar antifaschistische, antirassistische, internationale Solidarität entgegengestellt werden.

Und weiter:

Am 20. Februar fand eine Veranstaltung der Giordano-Bruno-Stiftung Rhein-Main mit der Politikerin Mina Ahadi und dem Autor Hartmut Krauss mit dem Titel „Das hat mit dem Islam nichts zu tun“ statt.

Die Veranstaltung im Bürgerhaus Bornheim verunglimpfte eine ganze Religion, relativierte den Faschismus und die Judenvernichtung, leistete rassistischer Nazi-Ideologie Vorschub und war unwissenschaftlich und volksverhetzend.

Was soll man dazu sagen? Mina Ahadi hat allen Grund, sich vor dem Islam zu fürchten. In ihrer Heimat, dem Iran, wurde sie mit dem Tod bedroht und konnte fliehen, ihr Mann jedoch wurde hingerichtet. Sie hatte sich geweigert, ein Kopftuch zu tragen.

Hartmut Krauss ist wegen seiner publizierten Islamkritik ebenso schon häufiger zur Zielscheibe antifaschistischer Agitation geworden.

Man kann zu den Referenten und ihren Meinungen stehen wie man will, man muss ihre Meinung und scharfe Kritik nicht teilen. Aber im Gegensatz zu den Kritikern stehen sie mit ihrem Namen dafür. Man könnte also auch mit ihnen offen in den Dialog treten.

Aber als Fazit fällt den anonymen Antifanten nichts Besseres ein, als zu Aktionen gegen die freie Meinungsäußerung aufzurufen, die Referenten gleich der Volksverhetzung zu beschuldigen, und dabei völlig zu vergessen, welche Hetze sie selbst betreiben und wie sie damit die Stimmung anheizen.

Wir haben die GBS um eine Stellungnahme gebeten.


Bildquelle:

antifa photo
Photo by blu-news.org
Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 6102 Artikel
Frisch aus der Redaktion

5 Kommentare

  1. Die sind in ihrem Wahn echt nicht mehr ernst zunehmen. Mit Fakten erreicht man bei der Antifa nichts. Die reagieren nur noch auf Reizwörter und schalten dann auf ihren Antifa-Modus: “Alles Nazis, alles Rassisten.” Selbstständiges denken? Fehlanzeige.

  2. Ich mag das Christentum genauso wenig, aber nach meinen Kirchenaustritt hat mich niemand mit dem Tod bedroht oder verstoßen, So ein Verhalten gegenüber Aussteigern und Kritikern ist in der Tat faschistisch,
    Ich empfehle den Antifaspinnern mal eine Reise in ein islamisches Land und dort dasselbe Verhalten an den Tag zu legen, wie hier.

  3. Erst einmal ein wenig Aufklärung.

    Die Menschheit hat sich viele Religionen erschaffen, egal ob in Babylon, Rom, Griechenland, Ägypten …Sind diese Religionen aus Glauben oder Aberglauben entstanden? Nein, nichts von beiden. Alle Religionen sind logisch konstruierter Aberglauben, deswegen heißt es TheoLOGIE. Religionen wurden von Herrschern, Philosophen … erschaffen um sein Volk so sozialisieren, führen,
    kontrollieren, trösten, nutzen … Die Monoreligionen sind eigentlich Herrschaftssysteme, perfide Ideologien.

    Was ist ein Gott?
    Die Menschheit hat sich tausende von Göttern erschaffen. Ein Gott ist eine mit Gefühlen versehene Kraft, alles was der Herrscher, Theologe, Philosoph … möchte, dass möchte Gott/Allah/JHWH, da er selbst die Kraft ist. Ein Monogott ist also das Licht (HERR) und alles was das Licht erschaffen hat (z.B. der HERRscher).

    Jeder logisch denkende Linker, Antifaschist muss gegen den Islam/das Christentum sein – eigentlich. Eigentlich muss ein logisch denkender Mensch gegen jede Religion sein. Bildung tut hier wirklich Not. Das komplette Christentum (incl. ein wenig Judentum/Islam) wird im Buch Gottesoffenbarung – Aufklärung Gott und Christentum logisch erklärt. http://www.gottesoffenbarung.com

    P.S. Nein, wir leben in keiner aufgeklärten Gesellschaft.

Kommentare sind deaktiviert.