Tumulte im Wahlkampf: The Walking Anti Trumps

„Szenen wie aus einem Zombiefilm“, so kommentierte ein User den Clip aus dem Alex Jones Channel.

Ein Trump Supporter wagte sich in eine aufgebrachte Menge von Trump Gegnern und nach kurzer Zeit gegenseitiger Provokationen, eskaliert die Situation. Der Mann wird zum Schluss von der Menge beinahe gegen einen Rollstuhlfahrer gestoßen und kann nur mit Mühe von der Polizei vor dem Lynchmob bewahrt werden.

Die Taktik, den Gegner mit erhobenen Händen (Don’t shoot Geste) aggressiv vor sich her zu treiben, wird meistens von den Anhängern der extremistischen BlackLivesMatter Bewegung angewandt, um die Betroffenen zu provozieren und vorzuführen.

Eine Schar von Fotoreportern nahm das „demokratische“ Schauspiel auf.


Photo by Gage Skidmore

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5936 Artikel

Frisch aus der Redaktion

3 Kommentare

  1. Wenn Boal das Theater der Unterdrückten erfunden hat, dann sehen wir hier das Theater der Unterdrücker als aufwändige Inszenierung mit vielen Akten des Teile und Herrsche mit Gewalt und Gegengewalt.

  2. Warum habt ihr Verräter die Kommentarfunktion bei „Reichsbürger im Smart ohne Bullenfänger, fährt Bulle um“ deaktiviert ?
    Ist ja wie bei der Lügenpresse und DWN

Kommentare sind deaktiviert.