Erdogans Lieblingskanzlerin hat ein ernstes, sehr sehr ernstes Telefongespräch mit ihm geführt. Der Legende nach forderte sie die sofortige Beendigung der türkischen Militäroffensive im Norden Syriens.

Welchen Preis wird Erdogan verlangen, sofern er sich überhaupt die Blöße gibt, auf die Forderungen einer ungläubigen Frau einzugehen? Bei seinen Verbündeten kann Erdogan nur weiter punkten, wenn er auf Kurs bleibt. Die drei Millionen Flüchtlinge aus Syrien sind sein Joker. Entweder siedelt er sie in den Kurdengebieten an und verhindert die Errichtung einer „zweiten Demokratie im Nahen Osten“ oder aber er schickt sie nach Deutschland, um Europa weiter zu destabilisieren. Beides ist seinen Zielen dienlich. Merkel hat sich vor aller Augen ein weiteres Mal blamiert.