Alle Jahre wieder: Wirbel um den Querdenken Kongress

Am 26. und 27. November soll in Bergheim der Querdenken Kongress stattfinden. Das finden im Land der unbegrenzten Toleranz aber nicht alle gut.

meinungsfreiheit verfügbar

728 x 90 (Super Banner) Goldbarren & -münzen günst

Die Betreibergesellschaft des Veranstaltungsortes “Medio distanziert sich von Veranstaltung mit Rechtspopulisten” schreibt die Rhein-Erft Rundschau. Das Programm sei zunächst nicht bekannt gewesen und dem Geschäftsführer der BM-Cultura sei es peinlich, die Veranstaltung überhaupt angenommen zu haben, heißt es weiter in dem “Bericht.” Denn unter den Referenten befindet sich Compact-Chefredakteur Jürgen Elsässer, der als Rechtspopulist bezeichnet wird. Gegner aus “Antifa” Kreisen haben Proteste angemeldet und die Polizei hat bereits ein Konzept für den Schutz der Veranstaltung erstellt.

Professor Dr. Michael Vogt wurde von den Reportern gefragt, warum der Inhalt und die Intention des Kongresses bei der Anmietung nicht thematisiert wurden, warum mit Jürgen Elsässer ein Rechtspopulist zu dem Kongress eingeladen wurde und ob der „Kongress“ ein Deckmantel sei, um rechtsgerichtete Veranstaltungen in öffentlichen Gebäuden genehmigt zu bekommen.

Und natürlich fehlt auch die Frage nicht, ob es ihn wundere, dass es Aufrufe zu Protestaktionen rund um den Kongress von Linken Aktionsbündnissen gäbe?

Die Stellungnahmen von Vogt werden nur in homöopathischen Dosen erwähnt, seine ausführlichen schriftlichen Antworten kann man hier bei Compact-Online nachlesen.

 

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 6158 Artikel
Frisch aus der Redaktion