Akif Pirinçci kündigt juristische Schritte gegen deutsche Medienhäuser an

Photo by Metropolico.org
Photo by Metropolico.org

Der Autor meldet sich auf seiner überlasteten Webseite “Der kleine Akif” zu Wort, nach der Hetze in vielen Medien, die das “KZ-Zitat” aus seiner umstrittenen Rede bei Pegida in Dresden in falschen Zusammenhängen wiedergegeben haben. 

Deutsche Medien

Jetzt ist langsam Schluß mit der Hetze gegen mich! Das artet langsam zu einer Hexen- und Menschenjagd aus, und der einzige, der am Ende im wortwörtlichen Sinne brennen wird, bin ich. Im Zusammenhang mit mir habt ihr tausendfach etwas gesagt, gelogen, falsch zitiert oder irgendwelches doofes Zeug konstruiert.

728 x 90 (Super Banner) Goldbarren & -münzen günst

Okay, ist ja euer gutes Recht. Ich bin der Letzte, der die Meinungsfreiheit je nach Tageslaune zulassen möchte. Aber allmählich nimmt es kriminelle und mörderische Züge an. Ich möchte nicht ins Detail gehen.

Allerdings werdet ihr für euer schäbiges Tun alle bezahlen, denn ihr habt mit euren falschen Zitaten und Falschdarstellungen einen Schaden von mehreren Millionen Euro angerichtet. Im Gegensatz zu meinem Fall wird euch „Kachelmann“ wie ein laues Lüftchen vorkommen.

Wo ist denn z. B. in meiner Rede etwas von „Asylschlampen“ zu hören? Alle meine Bücher, auch das neueste, werden aufgrund der medialen Hetze nicht mehr ausgeliefert.

Sie sind weder über Buchhandlungen noch über einen Internetversand zu beziehen. Freut euch schon mal auf die Prozesse, denn sämtliche eurer Schmierereien sind gescannt und gut dokumentiert.

Vor allem jedoch hört auf, weiter gegen mich zu hetzen. Ihr bringt ein Menschenleben in Gefahr.

Akif Pirinçci

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 6155 Artikel
Frisch aus der Redaktion

11 Kommentare

  1. Lieber kleiner Akif!

    Zu den Vorgängen ist weder deine Meinung, noch der Inhalt und die Art und Weise, wie du sie geäußert hast relevant – es ist, wie auch immer man dazu stehen mag, ein Angriff auf die Meinungsfreiheit und ein persönlicher Angriff auf einen Autor, einen Menschen, einen Künstler, der zum Schweigen gebracht werden soll.

  2. Eine Schande ist das. Meinungsfreiheit zählt nicht mehr, sondern zahlt nur noch iñ diesem LAND

  3. Es findet keine Zensur statt – keine Obrigkeit baucht heute als Zensur aufzutreten, wenn sie zuverlässige Verleger hat, die diesen Job im Auftrag des Anstandes un – Der Fall Pirincci zeigt, wo wir inzwischen angekommen sind, der banale Auftritt eines Autor auf einer genehmigten Demonstration endet für den Autor mit dem existentielle Ruin, nicht weil er eine Bombe hat platzen lassen, weil er Leben auf dem Gewissen hat, weil er den Lynchmord an einem mutmaßlichen Terroristen gefeiert hat – Wo bleibt die Solidaritätswelle des PEN, wo der Autorenkollegen, sie sollten doch wissen, dass er nicht der letzte sein wird, dem man mit der Moralkeule der Öffentlichkeit den Mund verbieten will. Ich habe kein Verständnis für das Schweigen darüber – Man darf halten, was man will von den Büchern und derm Narrativ von Akif Pirincci – die Auslieferung seiner Bücher zu verweigern und nicht den Kunden im Buchhandel die Entscheidung zu überlassen ist Zensur und eine unerträgliche Bevormundung.

    Müssen wir den Druck und Vertrieb von Büchern wieder in die eigenen Hände nehmen mit Subskriptionslisten. Ich hoffe Akif Pirincci hört noch, dass er nicht allein ist und das Menschen in diesem Land sofort durchschaut haben, was eingebettet Journalisten, wie Boris Rosenkranz für ein Spiel spielen, wenn sie bewusst ein Zitat aus dem Zusammenhang reißen und angesehen Zeitungen, diese Verzerrung übernehmen – um dann Tags drauf darüber zu Jammern, dass die Berichterstattung über die Gewalt in Israel von ATD und ZDF verzerrt werden.

    Die Medienmacher werden zur eigentliche Gefahr unserer Demokratie, weil sie die politische Agenda der Obrigkeit verschrieben sind – Pirincci ist für toxisch erklärt worden, aber man weiß dass man ihn nicht mit den herkömmlichen Methoden der Zensur dem Mund verbieten kann, also macht man es über den Vertrieb seiner Bücher…. Ei nSchelm wer Böses dabei denkt. Wer schützt uns vor der Macht der Verleger?

    Das Narrenschiff zieht weiter und die Narren tanzen dazu. Ich empfehle der Opposition24 in den Header ihrer Seite den Wortlaut von Artikel 5 des Grundgesetz aufzunehmen – Es findet keine Zensur statt. Es findet keine Zensur statt. Es findet keine Zensur statt. Es findet keine Zensur statt. Es findet keine Zensur statt……

  4. Ein erster Erfolg für Akif Pirincci;

    Widerruf zu einem Artikel auf KN-online
    In dem Leitartikel „Klaus Wallbaum zu Pegida“ vom 21.10.2015 haben wir in Bezug auf die Rede des Herrn Akif Pirinçci vor der Pegida in Dresden am 19.10.2015 behauptet: „Als ein rechtsextremer Autor auf dem Podium offen die Wiedereinrichtung von Konzentrationslagern forderte…“ Diese Behauptung widerrufen wir und stellen fest, dass er dies so nicht geäußert hat. Die Redaktion

    Von KN-online (Kieler Nachrichten)
    Artikel veröffentlicht: Mittwoch, 28.10.2015 17:46 Uhr

Kommentare sind deaktiviert.