Afrikanischer Sexmob reißt 44-jährige Frau vom Fahrrad

Polizei sucht Zeugen

fahrrad unfallHamm  – Nach einem versuchten Sexualdelikt auf dem Gehweg auf der Straße Am Huckenholz sucht die Polizei nach Zeugen.

Einige Meter vor der Ludwig-Teleky-Straße zog eine dreiköpfige Gruppe junger Männer am Donnerstagmorgen (24.3.16, 7.45 Uhr) eine 44-Jährige von ihrem Fahrrad.

Während zwei der Männer sie am Boden liegend festhielten, versuchte der Dritte, die Jacke und Hose der Frau zu öffnen. Ein unbekannter Zeuge bemerkte das Geschehen und rief den Tatverdächtigen zu, was sie da treiben würden. Daraufhin ließen sie die Frau los und liefen in Richtung Realschule Mark davon. Die Tatverdächtigen werden als 17 bis 25 Jahre alt und mit schwarzafrikanischem Aussehen beschrieben. Zwei trugen schwarze Jacken, einer trug eine dunkelblaue Jacke.

Die 44-Jährige erlitt durch den Sturz und das Festhalten leichte Verletzungen. Die Polizei bittet, dass sich insbesondere der Zeuge des Geschehens unter der Telefonnummer 02381 916-0 meldet. Er wird beschrieben als 40 bis 60 Jahre alt. Er trug eine mittelblaue Jacke. (ots)

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5939 Artikel

Frisch aus der Redaktion

1 Kommentar

  1. Das war doch alles zu erwarten!
    Hinterher und heute wird dann immer behauptet, das habe man so nicht wissen können.
    So wurden z.B. in der Silvesternacht nicht nur in Köln, sondern in fast allen deutschen Großstädten von „Schutzsuchenden“ Frauen vergewaltigt.
    Die Lügenmeldungen im Radio, Fernsehen etc. verkürzen alle Vorkommnisse nur auf Köln und nur auf angebliches „Grapschen“.
    Das wird die Verachtung der Betroffenen, die das besser wissen, nur noch weiter steigern.

Kommentare sind deaktiviert.