Afrikaner greift Polizisten an

Berlin: Bei einer Personenkontrolle am Alexanderplatz wurde gestern Nachmittag ein Polizist verletzt.

Ein 25-jähriger Afrikaner soll nach Ansprechen durch den Beamten gegen 17 Uhr im Übergang von der S- zur U-Bahn unmittelbar auf diesen eingeschlagen haben, so dass er eine Platzwunde an der Augenbraue und eine Ohrverletzung erlitt.

Erst weitere Polizisten konnten den aggressiven Mann fixieren und anschließend zu einer Gefangenensammelstelle bringen.

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5654 Artikel
Frisch aus der Redaktion

2 Kommentare

  1. Endlich passiert ‚mal was in Deutschland. S’ist immer so langweilig hier gewesen; so fad. Nie war richtig ‚was los. Die Kulturbereicherer zeigen uns endlich, daß es auch bunt und temparamentvoll zugehen kann. Wie bei ihnen daheim.Freut Euch doch und seid Frau Merkel dankbar dafür.

Kommentare sind deaktiviert.