AfD-Spitzenkandidatin Weidel will Kopftücher verbieten

Berlin – Die AfD-Spitzenkandidatin Alice Weidel fordert neben einem Verbot der Vollverschleierung jetzt auch ein Kopftuchverbot.

Foto by Metropolico.org

 

728 x 90 (Super Banner) Goldbarren & -münzen günst

“Kopftücher gehören aus dem öffentlichen Raum und von der Straße verbannt. Das sollte gesetzlich festgelegt werden”, sagte sie dem “Tagesspiegel” (Sonntagausgabe).

Mit dem Kopftuch werde die Apartheid von Männern und Frauen zur Schau gestellt. Es sei ein absolut sexistisches Symbol. “Das Kopftuch gehört nicht zu Deutschland”, erklärte Weidel. Niqab und Burka sollten verboten werden, und zwar “überall”, verlangte die AfD-Politikerin weiter. Verstöße sollten “unter eine empfindliche Geldstrafe gestellt werden”.

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 6113 Artikel
Frisch aus der Redaktion

5 Kommentare

  1. Alle Moscheen und der Islam müssten in Deutschland verboten werden, nicht nur das Unterdrückungssymbol Kopftuch.
    Weshalb ?

    Weil im Koran mehr als 200 ewig gültige Mordbefehle von Allah gegen die Kuffar stehen.
    Kuffar sind alle, die keine Moslems sind. Sie müssen getötet werden, wo immer sie von Moslems erwischt werden.

    In den Hadithen, die ebenfalls heilige Schriften für die Moslems sind, stehen mehr als 1000 Mordbefehle.

    Die Unwissenden werden sagen: “Aber es gibt doch auch friedvolle Muslime ?”
    Ja, exakt so ist es. Das sind jene Muslime, die Allah nicht gehorchen.
    Sie sind dem Namen nach Muslime, aber sie befolgen nur winzige Teile seiner Befehle. Deshalb werden sie von den echten Muslimen gehasst und bekämpft.

    Genauso wie es Namenschristen gibt, also Christen, die sich nicht an die Gebote von Jesus halten, sondern sündigen, wie es ihnen gerade in den Sinn kommt (Sex vor der Ehe beispielsweise), gibt es eine Menge von Namens-Muslime.
    Das Problem bei den ungehorsamen Muslimen ist, daß niemand weiß, ob solch ein ungehorsamer Schein-Muslim eines Tages ein gehorsamer Muslim werden wird.

    Ein sehr erfolgreicher Rekrutierer für den Islamischen Staat wurde gefragt, wie lange er benötigt, um aus einem normalen, “moderaten” Moslem einen Djihadisten zu machen, der uns Ungläubige ermorden will. Er sagte, daß er maximal 10 Minuten dafür benötigt.

    Das konnten die Journalisten gar nicht glauben, denn sie wissen nichts über den Islam, weil ihnen die Lügenpresse und die Lügenpolitiker immer nur erzählen, der Islam sei friedlich.
    Sie fragten deshalb, wie er denn in solch kurzer Zeit eine “Blitzradikalisierung” bewirken würde.
    Er antwortete: “Ich zeige ihnen einfach ein paar Koranverse, in denen Allah die Tötung der Ungläubigen befiehlt und frage sie dann, ob sie Allah gehorchen wollen oder in die Hölle gehen wollen als ungehorsame Muslime.”

    Wir werden von den Muslimen über diese Tatsachen belogen und von der Regierung und deren Propaganda-Sendern. Sie bauen darauf, daß wir uns nicht selbst über den Islam informieren und wie man an den Wahlergebnissen sieht, geht ihre Strategie auf, denn kein vernünftiger Mensch wird CDU,CSU,SPD,FDP,Grüne oder LINKE wählen, weil diese alle über den Islam lügen wie gedruckt und die Islamisierung Deutschlands fördern. Doch mehr als 80% haben wieder diese Deutschland-Abschaffer gewählt.

  2. Wir brauchen die AFD dringendst damit endlich der Rassismus gegen Deutsche aufhört!!!!!!

  3. Wenn die Musels Kreuze verbieten, kann von Christen auch der Terroristen-Vermummungs-Look verboten werden. Im übrigen zwingt sie niemand hierzubleiben. Gute Heimreise!

  4. Wir haben nie um die Einreise von “Kopftuchträgerinen” gebeten.
    Wir werden auch nicht bei ihrer Ausreise weinen. Punkt.

Kommentare sind deaktiviert.