26.409 AfD-Mitglieder sollen Kirchensteuern zurück bekommen: „Mit unserem Weltbild nicht vereinbar …“

Nach der Sonneberger Spendenaffäre um einen AfD-Politiker mehren sich die Stimmen, dass die beiden Amtskirchen endlich Ernst machen sollen und Geld von sämtlichen Mitgliedern der Alternative für Deutschland (AfD) zurückweisen.

Laut den letzten Erhebungen vom August 2017 hat die AfD mehr als 26.000 Mitglieder, viele davon zahlen Kirchensteuern. Besorgte Christen sind empört.

„Von denen darf man doch kein Geld nehmen,“ meint beispielsweise Fari Säha aus Duisburg-Marxloh.

Auch Erika Fromm aus Frankfurt am Main sagt: „Habgier und Frieden schließen einander aus“, weshalb die Kirchen unbedingt auf Steuergelder von AfD-Mitgliedern verzichten sollten, um weiterhin glaubhaft agieren zu können.

Auch wegen der hohen Wählerzahlen sind viele fromme Kirchgänger empört und fürchten sich vor einer Rechtspopulisierung des abendländischen Christentums. Ein erster Arbeitskreis sei gebildet worden. Unter dem Banner von „BeChrigA“ (Besorgte Christen gegen die AfD) will man auf wöchentlichen Montagsdemos auf das Problem der Unterwanderung durch AfD-Anhänger aufmerksam machen. „Wir könnten zum Beispiel Spenden sammeln und so den finanziellen Schaden durch die Rücküberweisungen der Kirchensteuern für unsere Kirchen gering halten“, erklärt der Sprecher der Initiative, Wutz Wachturm.

Als musikalische Unterstützung hat sich Herrgott Grölemeier angekündigt und dafür extra einen neuen Song geschrieben: „Gebt ihnen das Geld zurück, wir brauchen ihre Liebe nicht …“

 

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 6186 Artikel

Frisch aus der Redaktion

28 Kommentare

  1. Das ist doch Satire, oder?
    Wenn nicht, dann sind die reif für die Klapse😂
    Man sollte denen die Drogen nehmen……..man wo sind wir hin verkommen😂
    Unfassbar………Na ja, die alle unter einer Decke stecken bekommen Angst……..das ist gut so😂
    Wer in einer diesen verlogenen Kirchen noch Steuern zahlt hat selber Schuld!

  2. @jutta:

    bitte ganz nach oben scrollen…das thema laeuft tatsaechlich unter „satire“….

    wobei, so unwahrscheinlich ist das ganze nicht, nach dem skandal, als die „caritas“ 100 euro spende eines afd-politikers ablehnte und zurueckschickte…
    darauf fussend hat der autor wohl diese satire verfasst….
    denn, es ist eher unwahrscheinlich, dass die kirchen auf ihre „steuern“ verzichten werden…

    merry christmas ueber den grossen teich

  3. Haha, hervorragende Satire, hoffentlich liest das der evangelische Oberkasper in Thüringen, der die Spende für die Tafel an das AfD Mitglied zurückgegeben hat in seinem unerreichbaren moralischen Größenwahnsinn.

  4. Man sollte in größeren Gruppen zum Pastor gehen und darauf bestehen, dass man auch als AfD Wähler seine Kirchensteuer auch zurück bekommt. Und zwar flotti-karotti!
    Ich überlege bereits seit einiger Zeit auszutreten. Ich empfinde nur noch Abscheu, wenn ich Kirchenleute und deren ergebenen Mitläufern zuhören muss, wenn sie sich in ihrem Geltungsdrang in ihrer hypermoralischen Jauche suhlen. Sich stets als Bessermenschen auf Podeste stellen, lautstark nach Aufmerksamkeit kreischen, bösartige Reden schwingen und auf Andersdenkende zeigen, da scheint denen geistig einer bei abzugehen. Und dabei wollen sie sich noch gegenseitig überbieten. Ekelhaft!!!!

    • Ich habe nie in der Bibel davon gelesen, das man einer Konfession angehören oder Steuern entrichten muß, um an Gott glauben zu dürfen oder nach seinen Geboten zu leben. Das Wort Papst kommt in ihr wohl auch nicht vor. Der Austritt aus der Kirche tut auch überhaupt nicht weh. Dazu kommt, das man den geparten Betrag sinnvoller einsetzen kann, z.b. in Form von Spenden und Unterstützung anderer.
      Das ist dann eine direkte Hilfe auch im christlichen Sinne und kommt zu 100% bei denen an, die es wirklich brauchen.

    • Nicht überlegen ! Handeln !

      Die Kirchen sind nur noch Glaubens-Konzerne mit Gewinnorientierung.
      Subventioniert durch die Allgemeinheit (nicht nur durch „Kirchensteuern“, sondern via „Gemeinnützigkeit“ steuerlich befreit)

      *

      Und er ging in den Tempel und fing an, die Händler auszutreiben, und sprach zu ihnen: Es steht geschrieben (Jesaja 56,7): »Mein Haus soll ein Bethaus sein«; ihr aber habt es zur Räuberhöhle gemacht.

      Lukas 19,45-46

  5. Es war über Jahrhunderte die gleiche Heuchelei:

    Der Thaler in dem Kasten klingt,
    die Seele in den Himmel springt.

    Flüsternd nahm der Fürst den Bischof beim Arm:
    „Halt Du sie dumm, ich halt´ sie arm.“

  6. Wer A sagt, muß auch B sagen – hehe. Man sollte die Hand nicht beissen, die einen füttert. Ein Glück bin ich aus dem „zahle und du darfst glauben“ Gebilde recht früh ausgestiegen.

  7. Im neuen Testament steht was anderes. Halten sich die Kirchen Vertreter nicht mal an ihren eigenen Glauben. Das Verhalten ist nicht im Sinne Jesu.

    • In der Kirche steht nichts von „Kirchensteuern“ und die Ablehnung von Spenden durch AfD-Mitgliedern ist nichts anderes als „christliche“ Hoffart !

  8. Warum nur Kirchensteuern? Auch der Staat sollte alle Steuern an AfD-Mitglieder zurückzahlen. Außerdem sollten AfD-Mitglieder steuerfrei einkaufen können, indem die Mehrwertsteuer rückerstattet wird. Grundsteuerbefreiung sollte eine Selbstverständlichkeit sein.

  9. Welcher AfDler ist denn soo blöd (und verkommen) und zahlt noch Kirchensteuer?? Das ist mittlerweile Unterstützung einer kriminellen Vereinigung.

    Mit Personalausweis zum Amtsgericht und nach ein paar Minuten ist die Sache erledigt. Danach überkommt einem ein wohliges, befreiendes Gefühl.

  10. Die wären keine klerikalen Größenwahnsinnige, wenn es sich dabei um Nomalos handeln würde.
    Normalos würden sich nie an Kindern vergreifen. Nie im Leben.

  11. Ich könnte hier steitenlang die Beteiligung der Kirchen am Nazi-Regime im 3.Reich
    veröffentlichen. Aber das kann jeder selbst recherchieren.

    Kirchen und Staat (Blockparteien) arbeiten Hand in Hand.

    Die Reaktion der Kirche auf die AfD muss niemand schokieren, ist vielmehr eine Bestätigung
    der Abhängigkeit der Kirche von der derzeitigen Bundesregierung.

  12. Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, (wegen Heiligabend)
    das Problem ist doch ganz einfach zu lösen.
    Alle AFD-Wähler sollten endlich Eier in der Hose haben
    und von Ihren Sektenverein austreten.
    Wir müssen endlich Nägel mit Köpfen machen, sonst
    kapiert das dekadente Pack nicht, dass wir Sie verstanden haben.
    Meinerseits ist dies vor zwei Monaten geschehen.
    Habe über ein halbes Jahrhundert diesen Pfaffen einen Teil
    meines nicht leicht verdienten Geldes zur Verfügung gestellt.
    Jetzt ist das Fass übergelaufen und ich schlage mich selbst
    auf die Stirn, warum ich das nicht schon vor vielen Jahren
    gemacht habe.
    Man stelle sich vor mindestens 6 Millionen Menschen würden
    sich von diesen „Gottesvertretern“ befreien, denen würde Ihr
    A…. auf Grundeis gehen, mit samt Ihrer Dumpfbacke in Rom !

    • Die „christliche“ Ober-Dumpfbacke in Rom – einer der reichsten Männer der Erde – tat sich gestern wieder hervor, noch mehr an „Flüchtlinge“, statt an Seinesgleichen zu denken.

      Was als „Nächstenliebe“ gelten soll, ist bei den Katholen nichts anderes als Fernsten-Liebe

      Ich frage mich, ob Ober-Dumpfbacke in Rom selbst mit gutem Beispiel voran geht und selbst „Flüchtlinge“ alimentiert………………..wohl nicht, wenn man Wasser predigt und selbst Schampus säuft……………….

      • Die Kirchen haben aus der christlichen Nächstenliebe, aus der Liebe zum Nächsten also, die Versklavung des Nächsten gemacht, die Versklavung der eigenen Gemeinschaft gemacht.
        Außerdem haben sie den 2.Teil des Satzes völlig unterschlagen. Dort heißt es nämlich: „Liebe deinen Nächsten WIE DICH SELBST.“

  13. Netter Satireartikel, der übertünchen soll, daß in der real existierenden BRD-Demokratur Art. 1 GG („Die Würde des Menschen ist unantastbar“) für AfD-Mitglieder längst aufgehoben ist.

    Reines Wunschdenken zu meinen, bereits die AfD-Mitgliedschaft würde eine Kirchensteuer-Rückerstattung auslösen.

    Da könnte – im Umkehrschluß – wohl jeder „Kirchensteuer-Vermeider“ kommen……….oder ?

    Genauso bleibt es UNSINN anzunehmen, das Geld von Mitleids-KONZERNEN wie „Caritas“, „Brot für die Welt“ und anderen würde nicht zu ca. 80 Prozent von deren Verwaltungsapparat aufgesaugt werden.

    Aber was sollen diese ganzen geistigen und rhetorischen Verrenkungen im Artikel ?

    Einfach aufs Amtsgericht gehen und den KIRCHENAUSTRITT erklären (Tarife je Bundesland unterschiedlich im niedrigen, zweistelligem EURO-Bereich) nach dem Motto : „Lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende“ !

    Habe ich selbst bereits vor 30 Jahren binnen 10 Minuten erledigt, weil damals schon das pseudo-„christliche“ Geheuchel der Lizenzkirchen – insbesondere vor Weihnachten – mir zuwider war.

    Wer wirkliche Nächstenliebe betreiben will, der veranstalte SELBST Wohltätigkeitsveranstaltungen wie der Künstler Frank Zander, statt sich selbst über Mitleidskonzerne moralisch freizukaufen

    https://www.vip.de/cms/frank-zander-weihnachtstradition-bleibt-trotz-krebs-op-bestehen-4136979.html

    oder mache es wie AfD-„Kumpel ussm Pütt“ Guido Reil :

    …oder leiste DIREKT Unterstützung gegenüber einem – beispielsweise – Obdachlosen seiner Wahl (was ich selbst tat !)

    • Ja genau, Guido Reil und Frank Zander. Die Retter der Welt.

      Der Genosse mit dem ewigen Steigerlied, der Jahrzehnte artig der SPD den Arsch geleckt hat. Dann fällt ihm plötzlich ein, dass er zu gut für die Welt ist (gab wohl anderswo mehr zu holen und ist derzeit Klasse im Geschäft der GUTE!). Einmal Genosse, immer Genosse, denkt an meine Worte! Das ist kein ECHTER sondern ein echter Scheinheiliger!

      Und Frank Zander. Naja, dem nehm ich das gerade noch so ab. Allerdings ist dieses jährliche Keulenfressen zur Werbeveranstaltung für C-Prommis verkommen, die sich dort als gute Menschen aufplustern, sich aber den Rest des Jahres einen Scheißdreck um andere scheren. Alles nur Werbung in eigener Sache oder um sich mal einen Tag edel, hilfreich und gut zu fühlen. Wäre ich obdachlos, hätte ich hoffentlich mehr stolz, als die 1x im Jahr Begnadigten. Darauf könnte ich dann auch noch verzichten.

      Das wäre mal ne echte Aktion die Aufmerksamkeit erregen würde: #fresst eure Gänsekeule selber!

      Na wer meckert jetzt wieder?:-)

        • Klar,

          sind wir doch alle mal froh darüber, dass Onkel Adi, Djingis Khan und Murksel niemand gezwungen hat. Das hat selbstverständlich Priorität! Egal wie scheiße, Hauptsache freiwillig;-)…

          PS
          Die kognitive Hierarchie hatten wir doch abschließend geklärt. Dein Problem, wenn du es in deiner Selbstgefälligkeit nicht mal merkst, wenn du kräftig verarscht wirst;-)). Lass es einfach gut sein (oder ist es dein innerer Zwang der dich treibt?), es wird mir langweilig. Sachlich kannst du gerne etwas beitragen…ganz freiwillig natürlich;-)

          PPS
          Was machen wir nun mit denen?:-))))))))))))))))))))))))))

          • Was haben Guido Reil und Frank Zander mit Murksel und Hitler zu tun? Du bist ein Zyniker und so blöde, dass dich die Schweine beißen!
            Auch wenn an deinen Scheiß Diamanten Blut klebt, könntest du was spenden, freiwillig!
            Du wolltest doch die Armen und Schwachen retten! Nichts als große Fresse, zu faul und zu blöde, einen Eimer Wasser umzukippen!

          • hilfö…du bist so dumm, dass dich die schweine beißen:-)

            außerdem bist du hochgradig aggressiv. selten jemanden gelesen, der sich so übermäßig in seine eigenen strohmänner reinsteigert und derart ausfällig wird. wer’s nicht glaubt, hier nachzulesen: https://opposition24.com/ungerecht-sozial-so-foerdert-man-fehlverhalten/384566

            ich kann recht gut damit umgehen wenn kleine kinder unbedingt recht haben wollen, allerdings mache ich mir doch etwas sorgen um deinen geisteszustand. zähle mal deine schimpfwörter und ausfälligkeiten in den letzten kommentaren zusammen. normal ist das für einen erwachsenen menschen jedenfalls nicht.

            übrigens…deine freiwilligkeits-debatte ist nur auf deinem mist gewachsen (falls du das wort: strohmann nicht verstanden hast) und zudem auch noch völlig undifferenziert.. wenn du pappnase meinst, dass alles nur auf freiwilligkeit beruht und man niemanden zu etwas zwingenn darf, dann versuche diesen hirfurz mal auf die abschiebung von migranten zu übertragen. oder wäre in diesem fall zwang erlaubt, nur wenn es um dich selber geht aber nicht? tzzz…alleine schon eine einfache nachfrag als druck/zwang umzudefinieren. welches kranke hirn kommt auf so was? antworten wie ein kerl oder schämen. haste in der schule auch immer schon so sozialpädagogisch drumrumgeschwurbelt. beantworte die einfache frage doch wie ein mann und drücke dich nicht wie ein kleines mädchen mit ablenkungsmanövern und ausreden.

            dein nächster gehirnfurz: volksabstimmungen
            letztes wahlergebnis nicht mitbekommen du knackwurst? nur noch beklopptere wollen bekloppte abstimmen lassen. erste volksbefragung: soll die afd verboten werden?..87% zustimmung!
            volksabstimmungen funktionieren nur in einer gesunden, gebildeten und interessierten gesellschaft. in den nächsten beiden generationen also wohl eher nicht. So weit zu denken bist du anscheinend auch nicht in der lage und solltes dich daher mit unqualifizierten äußerungen zurück halten. sabbeln ohne nachzudenken kommt nicht gut!

            übrigens ist es nicht mein onkel adi, sondern der von h.m.broder ;-) du solltest dich mehr bilden und nicht irgendwelche keulen aus dem arsch ziehen. das macht dich nämlich noch kleiner als du offensichtlich sowieso schon bist.

  14. @gelbkehlchen:

    um die wahrheit zu sagen, muss man erst darauf warten, dass man „nicht’s mehr zu verlieren hat“?
    ist es dann nicht in 99,99% aller begebenheiten schon ZU SPAET?

    ich dachte….

    ergo: „WEHRET DEN ANFAENGEN“…..

    best regards & merry christmas….
    von mir zu euch ueber den „grossen teich“….

    ps: guido reil ist fuer mich noch immer der beste….
    so ein mann gehoert in den „BT“….
    kurz, knapp, auf den punkt gebracht

  15. @Blutige Diamanten:
    Es hat keinen Zweck, du merkst schon gar nicht mehr, dass du eine SELBSTERNANNTE Intelligenzbestie bist, dass du dir eine SELBSTERNANNTE Hierarchie aufgebaut hast und dass du in deinem Größenwahn gar nicht merkst, dass deine Macht begrenzt ist.
    Mit Beleidigungen hattest du schon lange vorher angefangen, indem du die übliche, billige, primitive Nazikeule rausgeholt hast.
    Wer alle Armen und Schwachen retten will wie du, aber nur mit großer Fresse davon schreibt wie du, und dann noch die Frechheit besitzt, Frank Zander und Guido Reil zu schmähen, die wenigstens etwas tun, ist nichts anderes als ein scheinheiliger Geltungstriebwichser, der mit geheuchelter „hoher“ Moral, seinen Geltungstrieb auf billige Art und Weise befriedigen will.
    Du bist wahrscheinlich jemand von den vielen linksgrünen Schmarotzern, die dem Staat, also der Gemeinschaft, auf der Tasche liegen, sich noch nicht einmal selbst ernähren, aber von den anderen produktiven Menschen der Gesellschaft, die sich selbst ernähren, fordern, dass sie nicht nur sich selbst sondern auch noch andere ernähren, dass sie also „gute“ Werke tun. Wie schon 2000 Jahre lang die Kleriker der katholischen Kirche, das Geben predigen und selber nur nehmen, das altbekannte Weihwasser predigen und selber Messwein saufen.
    Hör auf zu schreiben und mach endlich stattdessen selbst die Guten Werke, die du fauler Mensch von anderen forderst.
    Und mit dem Anspruch auf die Arbeitskraft von anderen Menschen bist du ein linksgrüner Ausbeuter und Diktator.
    Auch dass für dich Hierarchie wichtig ist, wo du natürlich ganz oben stehst, beweist, dass du kein Demokrat bist.

Kommentare sind deaktiviert.