Hier O24 auf Telegram folgen

Wie die Jüdische Allgemeine berichtet, wurde eine Delegation hessischer Landtagsabgeordneter nicht offiziell empfangen. Mit von der Partie war der AfD-Politiker Dimitri Schulz. Weiter heißt es, AfD-Abgeordnete würden grundsätzlich nicht in Israel offiziell empfangen. Begründet wird dies mit „Aussagen des Führungspersonals zur Erinnerungskultur.“ Schulz, Mitbegründer von „Juden in der AfD“, äußerte sich über Facebook enttäuscht zu den Vorgängen.

Werbeanzeigen