AfD Bundesvorstand bezeichnet Anschläge gegen AfD Politiker als Schande für Deutschland

Zuletzt traf es  den Vorsitzenden der AfD-Fraktion im rheinland-pfälzischen Landtag, Uwe Junge. Am Abend des 30. August 2016 lauerten ihm vier Männer auf, attackieren ihn und verletzten ihn gefährlich am Kopf.

Photo by Medienmagazin pro
Photo by Medienmagazin pro

„Hinterhältig, feige, aber organisiert,“ bezeichnet der Bundesvorstand die Tat.

Bei einer Wahlkampfveranstaltung im niedersächsischen Harburg wurde AfD-Sprecher Jörg Meuthen aus kurzer Distanz mit einer steinhart gefrorenen Torte beworfen. Er kam mit einer leichten Verletzung am Hinterkopf davon, da ihn das Geschoss leicht verfehlte.

In Mecklenburg-Vorpommern wurde das Haus von Landtagskandidat Matthias Manthei mit Steinen beworfen. Ein Stein flog auch durch die Scheibe direkt neben dem Kinderzimmer.

Die Liste von brutalen Anschlägen gegen die AfD sei noch viel länger und es träfe gleichwohl die Spitzenpolitiker, wie auch Sympathisanten und vor allem die Wahlkämpfer an der Basis, so der Bundesvorstand weiter und beklagt sich über die fehlenden Reaktionen aus Politik und Medien.

„Bestürzung, Aufruf an die Zivilgesellschaft, sich einem solch antidemokratischen und verbrecherischen Treiben entgegenzustellen? Fehlanzeige. Nicht mal Worte der Distanzierung sind zu hören. Über den Anschlag auf Jörg Meuthen berichtete anfänglich nur die Wochenzeitung Junge Freiheit.“

Es sei erschreckend, wie weit die linksextremistische Gewalt gegen die AfD in Deutschland mittlerweile eskaliere. Selbst schlimmste Folgen würden billigend in Kauf genommen.

„Ein noch viel größeres Armutszeugnis ist das Verhalten von Politikern und Teilen der Medien“, so der Vorstand wörtlich.

„Mit unsachlichen Diffamierungen, schüren sie den Hass und die Gewalt gegen die AfD. Wir bewegen uns auf Verhältnisse zu, wie man sie aus der Zeit der Weimarer Republik kennt. Das ist eine Schande für Deutschland.“

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5639 Artikel
Frisch aus der Redaktion