Aalen: Mutter einer behinderten Tochter übel von BMW Fahrer beschimpft

Aalen (ots) Am Montagnachmittag wollte die Mutter einer körperlich behinderten Tochter ihr Fahrzeug gegen 16 Uhr auf einem Behindertenparkplatz im Nördlichen Stadtgraben parken.

behinderten parkplatz

728 x 90 (Super Banner) Goldbarren & -münzen günst

 

Da hier ein schwarzer BMW ohne ausgelegten Behindertenausweis parkte, bat sie den im Fahrzeug sitzenden Beifahrer, das Fahrzeug wegzufahren. Der Mann sei daraufhin wütend und aufgebracht aus dem Fahrzeug ausgestiegen, habe sie lautstark angeschrien und sich geweigert wegzufahren, schilderte die noch immer aufgelöste Frau der Polizei.

Weil sie dem Tobenden ankündigte die Polizei zu verständigen und ihr Handy aus der Tasche holte, um das Kennzeichen zu fotografieren, riss der Mann beide Kennzeichen vom Fahrzeug, warf sie in das Fahrzeuginnere und bedrohte die Mutter mit wohl drastischen Worten. Die Geschädigte begab sich daraufhin aus Angst in ein gegenüberliegendes Geschäft und verständigte die Polizei.

Kurz darauf fuhr der schwarze BMW in unbekannte Richtung davon. Der aggressive Beifahrer wurde auf Ende 30 geschätzt, hatte kurze schwarze Haare, trug eine silberne Brille und wurde als südländisch aussehend beschrieben.

Die Polizei Aalen bittet Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder denen ein BMW ohne Kennzeichen aufgefallen ist, sich unter Telefon 07361/5240 zu melden.

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 6128 Artikel
Frisch aus der Redaktion

1 Kommentar

  1. BMW ,das B stand einmal für Bayrische ,bei Gebrauchten jetzt eher für Bosporus.
    Wer kann nicht von solchen Begegnungen mit den Bereicherern unserer
    bunten Gesellschaft berichten?
    Integration,wie sie sich die linken Spinner erträumen?

Kommentare sind deaktiviert.