Aachen: In der Nacht wurden Polizeibeamte zu einem Verkehrsunfall gerufen. Um 2.30 Uhr trafen die Beamten an der Ecke Kaiserplatz/Ecke Heinrichsallee ein.

Foto / Symbolbild: stevanovicigor / 123RF Standard-Bild
Foto / Symbolbild: stevanovicigor / 123RF Standard-Bild

Plötzlich ging ein mit Messern bewaffneter Mann auf die Einsatzkräfte los. Trotz eines Warnschusses und mehrfacher Aufforderung, legte er die Messer nicht nieder. Daraufhin kam es zum Schusswaffengebrauch. Der 38- jährige Angreifer wurde am Bein getroffen und verletzt. Nach direkter medizinischer Versorgung vor Ort wurde er in ein Krankenhaus gebracht.

Die Ermittlungen zu den genauen Hintergründen und Umständen laufen derzeit. Aus Gründen der Neutralität übernehmen die Kriminalpolizei Mönchengladbach und die Staatsanwaltschaft Aachen die Ermittlungen.

4 KOMMENTARE

  1. Wie wir wieder feststellen, Wien kann sich jederzeit in jeder deutschen Stadt wiederholen. Das ist wie mt den Krebszellen. Solange Methastasen im Blutkreislauf verstreut herumschwimmen, ist man vor Todesfällen nicht sicher.

Comments are closed.