#Aachen: Ein Schwerverletzter nach Messerangriff von „Männergruppe“

Der Messerbericht des Tages kommt heute aus Aachen. Die Polizei äußert sich wie gewohnt sehr diffus über die Tätergruppierung:

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen wurde ein 35-jähriger Stolberger am frühen Nachmittag auf der Burgstraße aus einer dreiköpfigen Gruppe junger Männer heraus zunächst beleidigt und im weiteren Verlauf körperlich angegriffen. Hierbei kam offenbar auch ein Messer zum Einsatz. Nachdem die Täter flüchteten, konnte der Verletzte selbständig den Notruf wählen.

Fahndungsmaßnahmen der Polizei verliefen bisher negativ. Der schwerverletzte Stolberger wurde dem Krankenhaus zugeführt. Für die Dauer der Tatortaufnahme kam es kurzfristig zu Sperrmaßnahmen. Die weiteren Ermittlungen zum Sachverhalt dauern an.

Sachdienliche Hinweise nimmt die zuständige Dienststelle unter 0241/9577-33201 oder außerhalb der Servicezeiten die Kriminalwache des PP Aachen unter 0241/9577-34210 entgegen.

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Redaktion
Über Redaktion 6437 Artikel
Frisch aus der Redaktion