Seit acht Jahren ist der Bundesbeauftragte für die Stasi-Unterlagen (BstU) mit der Aufgabe befasst, 16.000 Säcke mit von der Stasi zerrissenen Seiten wieder zu rekonstruieren. Doch seit drei Jahren liegt das Projekt auf Eis: Der Scanner des sogenannten „E-Puzzlers“, der die Schnipsel der Stasi-Dokumente zusammen fügen soll, funktioniert nicht richtig.

2018 ging es der EU noch um die Erarbeitung von Optionen für einen einheitlichen Impfpass, der einen grenzübergreifenden elektronischen Austausch ermöglichen sollte. Warum zum Teufel heißt das Ding nun plötzlich "grünes Zertifikat?"

t3n berichtet: "Mit China hat schon eine der größten Volkswirtschaften der Welt ein Verbot des Handels mit Kryptowährungen wie dem Bitcoin durchgesetzt und das Mining eingeschränkt. Das Krypto-Verbot, das Indien jetzt offenbar plant, könnte noch einen Schritt weitergehen. Denn wie es in dem entsprechenden Gesetzentwurf heißt, soll auch der Besitz und die Übertragung von digitalen Assets künftig verboten sein."

Der Bundesvorsitzende des Virchowbundes, Dirk Heinrich, plädiert wegen der Aussetzung von Impfungen gegen das Coronavirus mit dem Impfstoff von Astrazeneca für eine grundlegend neue Strategie, damit Deutschland bei den Corona-Impfungen nicht den Anschluss verliert. "Wir müssen jetzt viel mehr Biontech für die Jüngeren nehmen", sagte Heinrich dem "Tagesspiegel" (Mittwochausgabe).