9/11 vor der Aufklärung? Putin will Beweise veröffentlichen!

Die Meldung breitet sich rasant im Netz aus

Der russische Präsident Putin bereitet angeblich nach einem Bericht der russischen Tageszeitung Pravda eine Veröffentlichung von Dokumenten vor, die beweisen sollen, dass die USA die Anschläge vom 11. September 2001 selbst inszeniert haben.

Darunter sollen sich auch eindeutige Satellitenfotos befinden. Vor dem Gipfeltreffen in Minsk und den heutigen Zwischenfällen in der Ukraine könnte es sich natürlich auch um eine Propagandaoffensive der russischen Medien handeln, die das Bild  Putins im Westen aufrecht erhalten sollen als starken Mann, der es ganz alleine mit den USA aufnimmt.

728 x 90 (Super Banner) Goldbarren & -münzen günst

Falls an der Sache was dran ist, würden sich die Medien des Westens nur überzeugen lassen, wenn die Beweise so eindeutig und erdrückend gegen die USA sprächen, dass ein Leugnen sinnlos wäre.

Andernfalls hat Putin ein Problem, denn es würde seinen Ruf nur weiter beschädigen und die Veröffentlichung würde ihm als Schwäche ausgelegt und nur seine Verzweiflung dokumentieren. Möglicherweise hat Putin aber rein gar nichts mit den Berichten zu tun, und es handelt sich um typischen Boulevard-Sensations-Journalismus.

 

 


Bildquelle:

wtc photo
Photo by slagheap

http://www.pravda.ru/news/world/northamerica/usacanada/07-02-2015/1247485-0/

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:
Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 6137 Artikel
Frisch aus der Redaktion

2 Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.