Hameln: Flüchtlinge zünden Matratzen an und fordern Herausgabe von Pässen

Hameln –  Zwei Flüchtlinge libanesischer Herkunft (21 und 26) sollen  gestern durch Anzünden einer Matratze vorsätzlich Feuer in einer Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge in der Linsingenkaserne gelegt haben.

Die Männer drohten offenbar mit Selbstmord als die Einsatzkräfte eintrafen, sie sollen sich Messer an ihre Hälse gehalten und die Herausgabe von Pässen gefordert haben. Beide Tatverdächtige wurden vorläufig festgenommen.

Durch vorherige Löschversuche und Durchführung der Gebäudeevakuierung wurden vier Mitarbeiter des Sicherheitsunternehmens leicht verletzt. Mit Verdacht auf eine Rauchgasintoxikation wurden die Mitarbeiter vorsorglich in umliegende Krankenhäuser transportiert.

Das Feuer in dem Zimmer konnte von der alarmierten Feuerwehr schnell gelöscht werden.

(via OTS)

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5952 Artikel

Frisch aus der Redaktion